WIL: Fahrer in fahrunfähigem Zustand nach Flucht angehalten

Am Mittwoch, kurz nach 14 Uhr, ist ein 64-jähriger Autofahrer nach einer Flucht von der Kantonspolizei St.Gallen angehalten worden. Er fuhr in fahrunfähigem Zustand. Dem 64-Jährigen wurde der Führerausweis abgenommen.

Drucken
Teilen

Der 64-jährige Autofahrer fiel einer Polizeipatrouille der Kantonspolizei St.Gallen auf, weil er in Bazenheid über einen Randstein fuhr. Als die Polizeipatrouille den Autofahrer anhalten und kontrollieren wollte, fuhr dieser in Schlangenlinien weiter. Der 64-jährige Autofahrer ignorierte die Sondersignale und Aufforderungen der Polizisten, sein Auto anzuhalten. Er beschleunigte sogar und fuhr in Richtung Wilerstrasse. Bei einem Kreisel auf der Georg-Renner-Strasse in Wil konnte die Polizeipatrouille das Auto des 64-Jährigen schliesslich überholen und blockieren. Der Autofahrer fuhr gemäss Polizeimeldung in fahrunfähigem Zustand. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. (kapo/chs)