WIL: Auffahrkollision fordert drei Verletzte

Eine Auffahrkollision hat am Freitagabend in Wil SG drei Verletzte gefordert. Eine Frau wurde mit der Rettungsflugwacht, die beiden anderen Verletzten mit Rettungswagen ins Spital transportiert, wie die St. Galler Kantonspolizei am Samstag mitteilte

Drucken
Teilen
Die Strasse wurde durch die Feuerwehr gesperrt. (Bild: KAPO)

Die Strasse wurde durch die Feuerwehr gesperrt. (Bild: KAPO)

Ein 26-Jähriger war kurz nach 21.30 Uhr von Wil in Richtung Zuzwil unterwegs, als er auf das vor ihm fahrende Auto einer 26-jährigen Frau auffuhr. Dieses Fahrzeug wurde in der Folge auf die Gegenfahrbahn geschoben.

Die Fahrerin und ihre beiden Mitfahrerinnen wurden durch den Aufprall unbestimmt verletzt. Die Feuerwehr musste mit Spezialwerkzeugen die Öffnung der Beifahrertüre so erweitern, dass eine 45-jährige Mitfahrerin durch die Rettungskräfte fachgerecht aus dem Auto geborgen werden konnte. Sie musste mit unbestimmten Verletzungen mit einem Helikopter ins Spital geflogen werden. Die 26-jährige Fahrerin und deren 21-jährige Beifahrerinnen wurden mit Ambulanzen ins Spital gefahren. (sda)