WIDNAU/KANTON ST.GALLEN: Stockbetrunken und vollgepumpt am Steuer

Am Freitag, mitten in der Nacht, ist auf dem Kapellweg in Widnau ein 22-jähriger Mann mit seinem Auto gegen einen Lattenzaun gefahren. Am Auto entstand Totalschaden. Ein Alkohol- sowie ein Drogenschnelltest zeigten positive Werte an. Auch weitere Autofahrer im Kanton St.Gallen waren in fahrunfähigem Zustand unterwegs.

Drucken
Teilen
Der Verunfallte rasierte mit seinem Auto gut 15 Meter eines Gartenzauns um. (Bild: Kapo SG)

Der Verunfallte rasierte mit seinem Auto gut 15 Meter eines Gartenzauns um. (Bild: Kapo SG)

Der 22-Jährige fuhr mit einem 21-jährigen Mitfahrer in Widnau in Richtung Autobahnanschluss. Während der Fahrt geriet sein Auto aus bisher ungeklärten Gründen nach links und kollidierte dort anschliessend mit einem Lattenzaun. Dieser wurde dabei über rund 15 Meter beschädigt, was einem Sachschaden von mehreren tausend Franken entspricht. Am Auto entstand Totalschaden in der Höhe von rund 10‘000 Franken. Beim Fahrer wurden gemäss Polizeimeldung ein Alkohol- sowie ein Drogenschnelltest durchgeführt, wobei beide Tests positiv ausfielen. Dem 22-Jährigen wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Zudem musste er eine Blut- und Urinprobe abgeben.
 
Am Donnerstagvormittag ist in Goldach an der Blumenstrasse ein 44-jähriger Autofahrer anlässlich einer Verkehrskontrolle angehalten worden. Auch bei ihm fiel ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv aus, worauf dem Mann der Führerausweis auf der Stelle abgenommen wurde. Auch er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben.
 
Am Donnerstag kurz vor Mitternacht ist bei einer Verkehrskontrolle in Schänis an der Biltnerstrasse ein 47-jähriger Autofahrer angehalten und kontrolliert worden. Ein durchgeführter Alkoholtest gab an, dass der Mann sein Auto alkoholisiert lenkte. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Alle drei Autofahrer werden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. (kapo/chs)