Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wetterprognose für die Ostschweiz: Nur wenig Regen, neue Hitzewelle im Anmarsch

Nach der Hitze ist vor der Hitze: In dieser Woche gibt es nur vereinzelte Niederschläge in der Ostschweiz. Eine neue Periode mit hochsommerlichen Temperaturen wird am nächsten Wochenende erwartet. Heinz Maurer von Meteo Schweiz gibt Auskunft.
Tim Naef
Die langanhaltende Hitze lässt die Felder in Ermatingen austrocknen. (Bild: Andrea Stalder)

Die langanhaltende Hitze lässt die Felder in Ermatingen austrocknen. (Bild: Andrea Stalder)

Montag

Im Verlauf des Mittags erreicht die Ostschweiz aus Westen her eine schwache Störung. Was sich in der Romandie in Regen ausdrückt, schwächt sich bis in die Deutschschweiz ab und es gibt nur noch vereinzelte Regenschauer. Diese werden hauptsächlich längs der Voralpen in den beiden Appenzeller Kantonen niedergehen. Im Kanton Thurgau und im Kanton St.Gallen wird es keinen oder nur sehr wenig Regen geben.

  • Höchsttemperaturen (vor der Störung): TG bis 25 Grad, SG bis 23 Grad, AR & AI -bis 23 Grad.
  • Niederschläge: TG - 0 bis max. 0,5 mm, SG - 0 bis 0,4 mm, AR & AI - 5 bis 10 mm Regen.

Dienstag

Bereits am Dienstag ist die schwache Störung wieder vorbei und es kündigt sich ein neues Hochdruckgebiet an. Vor allem im Stau der Voralpen und Alpen werden in der Ostschweiz noch vereinzelte Regenschauer niedergehen, bereits im Tagesverlauf macht sich aber vom Thurgau her auch wieder die Sonne bemerkbar.

  • Temperaturen: TG: 24 Grad, SG: 20 Grad, AR & AI: 19 Grad.

Mittwoch und Donnerstag

Was sich am Dienstag bereits ankündigt, wird am Mittwoch und Donnerstag das Wetter in der Ostschweiz dominieren: ein Hochdruckgebiet. Dieses bringt, wie bereits in den vergangenen Wochen, warme Temperaturen und Trockenheit. Einzig am Morgen wird es im Vergleich ein wenig länger kühler bleiben.

  • Temperaturen: TG: 26 bis 29 Grad, SG: 23 bis 26 Grad, AR & AI: 22 bis 25 Grad.

Freitag

Gegen Ende der Woche erreicht uns eine weitere schwache Störung. Diese wird aber von kurzer Dauer und noch schwächer als diejenige von Anfang Woche sein. Schauer oder Gewitter, und damit Niederschläge, wird es wahrscheinlich hauptsächlich entlang der Voralpen geben. Im Flachland bleibt es vermutlich erneut meist trocken und warm.

  • Höchsttemperaturen: TG bis 26 Grad, SG bis 23 Grad, AR & AI bis 22 Grad.
  • Niederschläge: TG 0 bis max. 0,3 mm, SG , AR & AI 3 bis max. 7 mm Regen.

Samstag, Sonntag, Montag

Wer für das Wochenende und Anfang nächster Woche Regen erhofft, wird enttäuscht. Das Gegenteil trifft ein. Die gesamte Ostschweiz wird abermals von einem Hochdruckgebiet eingenommen und die Temperaturen steigen allmählich wieder auf hochsommerliche Werte. Einzelne kleine Schauer am Samstag in den Bergen können zwar eine kurze Abkühlung bringen, für die vor allem im Flachland durch Trockenheit gebeutelte Natur bleibt dies aber, wortwörtlich, ein Tropfen auf den heissen Stein.

  • Temperaturen: TG: 30 Grad, SG: 28 Grad, AR & AI: 27 Grad.

Absolutes Feuerverbot gilt weiterhin

In den Kantonen SG, TG, AR und AI bleibt das absolute Feuerverbot weiterhin und bis auf Widerruf bestehen. Daran ändern auch die Niederschläge nichts. "Der Regen in den vergangenen Tagen hat zu keiner Entspannung der Trockenheit geführt", schreibt beispielsweise die Ausserrhoder Kantonskanzlei. Deshalb halte man am Feuerverbot fest. Ähnlich tönt es bei den anderen Ostschweizer Kantonen. (tn)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.