Werkstatt und Auto ausgebrannt

Drucken
Die Feuerwehr bekämpft den Brand, der die Werkstatt und das Auto zerstörte. (Bild: Kapo TG)

Die Feuerwehr bekämpft den Brand, der die Werkstatt und das Auto zerstörte. (Bild: Kapo TG)

Eschenz. Durch einen Brand in einer Malerwerkstatt ist gestern in Eschenz Sachschaden entstanden. Ein Mann wurde zur Kontrolle hospitalisiert.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Eschenz wurden gegen 11.30 Uhr alarmiert. In einer Malerwerkstatt war ein Brand ausgebrochen, welcher sich auf ein neben der Werkstatt parkiertes Auto ausbreitete. Während der Betrieb vollständig ausbrannte, konnte die Feuerwehr verhindern, dass auch das angrenzende Wohnhaus ein Raub der Flammen wurde. Lediglich die Fassade wurde beschädigt.

Der Rettungsdienst fuhr den 48jährigen Werkstattleiter mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Franken belaufen. (red.)