Zweite von vier Etappen der Strassensanierung in Sevelen startet

Die Bauarbeiten an der Hauptstrasse Sevelen gehen ab kommender Woche weiter.

Drucken
Teilen
Ab kommender Woche gehen die Sanierungsarbeiten an der Hauptstrasse in Sevelen weiter.

Ab kommender Woche gehen die Sanierungsarbeiten an der Hauptstrasse in Sevelen weiter.

Bild: PD

(pd) Ab dem 4.Mai führt das Strassenkreisinspektorat Buchs die Sanierung der Hauptstrasse in Sevelen fort. In der zweiten Bauetappe werden im Abschnitt Arinstrasse bis Bahnhofsstrasse die Werkleitungen, das Trottoir und die Fahrbahn erneuert. Die Arbeiten dieser Etappe dauern bis Ende 2020. Dies schreibt die Staatskanzlei des Kantons St.Gallen in einer Mitteilung.

Wasser-, Strom- und Abwasserleitungen werden erneuert

Die Gemeinde, die Werkleitungseigentümer und das Strassenkreisinspektorat Buchs sanieren seit 2019 die Hauptstrasse Sevelen auf einer Länge von rund zwei Kilometern. Am 4.Mai starten die Bauarbeiten für die zweite Bauetappe im Abschnitt Arinstrasse bis Bahnhofsstrasse. Die Wasser-, Strom- und Abwasserleitungen werden erneuert und die Strassenentwässerung wird saniert. Zusätzlich werden die Randabschlüsse und der Strassenbelag ersetzt und eine neue Beleuchtung wird installiert. Die zweite Etappe dauert bis Ende 2020.

Lichtsignalanlage regelt den Verkehr

Da die Arbeiten unter Verkehr stattfinden, regelt eine Lichtsignalanlage den Verkehr. Die Anwohnerinnen und Anwohner werden abschnittweise über die Einschränkungen ihrer Grundstückszufahrten informiert.

Die Zustände der Werkleitungen, des Strassenbelags und der Randabschlüsse haben die Sanierung der Hauptstrasse notwendig gemacht. Bis 2023 wird die Hauptstrasse bis Giuf in vier weiteren Etappen komplett erneuert.