Zwei Verkehrsunfälle in Schaan: Beim einen wird eine Postrad-Fahrerin verletzt, beim zweiten verendet ein Rehbock

Bei einem Verkehrsunfall auf der Zollstrasse in Schaan ist am Donnerstag gegen 8 Uhr die Lenkerin eines Post-Dreirades verletzt worden. Bei einem zweiten Unfall wurde ein Reh tödlich verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Bei diesem Unfall in Schaan wurde die Lenkerin des Post-Fahrrades verletzt.

Bei diesem Unfall in Schaan wurde die Lenkerin des Post-Fahrrades verletzt.

Bild: Landespolizei

(wo) Als eine Autolenkerin gegen 7 Uhr auf der Benderer Strasse in südliche Richtung fuhr, sprang plötzlich ein Rehbock vor ihrem Fahrzeug auf die Fahrbahn. Trotz Vollbremsung konnte sie eine Kollision nicht verhindern. Der Rehbock verendete unmittelbar nach dem Zusammenstoss. Am Auto entstand Sachschaden, wie die Landespolizei am Donnerstagabend mitteilte.

Fahrradlenkerin beim Einbiegen auf einen Parkplatz übersehen

Eine Stunde später bog ein Fahrzeuglenker auf der Zollstrasse in Schaan nach links auf einen Parkplatz ein, nachdem ihm eine entgegenkommende Fahrzeuglenkerin den Vortritt gewährt hatte. Dabei kam es zu einer Kollision mit dem Post-Dreirad, welches auf dem Parallel zur Zollstrasse verlaufenden Fuss- und Radweg fuhr. Die Lenkerin des Dreirades verletzte sich dabei und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Bendern: Landespolizei sucht Unfallversucher

Nach einem Unfall vom Mittwochabend in Bendern sucht die Landespolizei Zeugen. Gegen 22 Uhr fuhr eine Autolenkerin in den Kreisverkehr Postplatz, um diesen in Richtung Haag zu verlassen. Dabei kam ihr ein silbergrauer Personenwagen entgegen, der in der falschen Richtung fuhr und deshalb mit ihrem Fahrzeug kollidierte. Ohne sich um die Schadensregelung zu kümmern, verliess der Unfallverusacher die Unfallstelle.

Wer Angaben zu diesem Unfallhergang oder dem Lenker machen kann wird gebeten, sich bei der Landespolizei unter 00423 236 71 11 oder info@landespolizei.li zu melden.