Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zwei Rehböcke verirren sich auf A13 und werden geschossen

Auf der Autobahn A13 zwischen Haag und Sennwald waren am Freitagmorgen zwei Rehböcke auf der Fahrbahn unterwegs. Die Autobahn wurde für rund eine halbe Stunde gesperrt, wie die Kantonspolizei auf Anfrage mitteilte. Für die Rehböcke endete der Ausflug auf die Autobahn tödlich.
Von dem Zwischenfall auf der A13 wurden keine Fotos gemacht. Er endete für zwei Rehböcke tödlich. (Bild: PD)

Von dem Zwischenfall auf der A13 wurden keine Fotos gemacht. Er endete für zwei Rehböcke tödlich. (Bild: PD)

(wo) Weil es der Polizei nicht gelang, die beiden Tiere von der A13 zu vertreiben, mussten sie aus Sicherheitsgründen geschossen werden, erklärt Mediensprecher Florian Schneider.

Die Autobahn musste zwischen 8 und 9 Uhr etwas für eine halbe Stunde für den Verkehr gesperrt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.