Zwei Podestplätze für Snowboarderin Julie Zogg

Snowboard-Weltmeisterin Julie Zogg hat am Dienstag und Mittwoch im österreichischen Bad Gastein zweimal den dritten Rang erreicht und damit ihre aktuell eindrückliche Form bewiesen.

Hören
Drucken
Teilen
Diesen Winter mit glänzender Form unterwegs: Alpin-Snowboarderin Julie Zogg.

Diesen Winter mit glänzender Form unterwegs: Alpin-Snowboarderin Julie Zogg.

Gian Ehrenzeller, KEYSTONE

(wo) Die gebürtige Wartauerin startete gestern zusammen mit Dario Caviezel im Weltcup-Team-Wettbewerb im Parallelslalom. Nach Siegen gegen das kanadische Duo Katrina Gerencser/Arnaud Gaudet im Achtelfinal und gegen die Österreicher Sabine Schöffmann und Alexander Payer im Viertelfinal, mussten sich Zogg und Caviezel den Deutschen Ramona Hofmeister und Stefan Baumeister im Halbfinal um neun Hundertstel geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3 behielten die St. Gallerin und der Bündner gegen die Südtiroler Nadya Ochner und Daniele Bagozza die Oberhand.

Im Parallelslalom vom Dienstag konnte Julie Zogg als Dritte ebenfalls aufs Treppchen steigen. In den Halbfinals wurde sie von der späteren Siegerin Romana Hofmeister bezwungen. Immerhin gelang der in Mels wohnhaften Alpin-Snoboarderin ein Sieg im kleinen Final gegen die Deutsche Carolin Langenhorst.