Zöllner stoppen in Rüthi-Büchel einen rumänischen Lieferwagen mit Diebesgut

Bei der Kontrolle des Lieferwagens haben Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung diverse Pakete mit Waren, die den Anschein machten, mutmassliches Diebesgut zu sein, gefunden.

Drucken
Teilen
Bei der Kontrolle wurden nebst Kleider auch Kosmetik- und Hygieneartikel gefunden.

Bei der Kontrolle wurden nebst Kleider auch Kosmetik- und Hygieneartikel gefunden.

EZV

(wo/pd) Am Donnerstag, 16. Juli, kontrollierten Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) einen rumänischen Lieferwagen der von der Schweiz nach Österreich ausreisen wollte. Dabei sind sie auf mehrere Pakete mit Rasierklingen, Parfüm, Schuhen, Kleidern, Taschen und Kosmetikartikeln gestossen. Da keine der anwesenden Personen angab, Besitzer der Waren zu sein und keine Kaufbelege dafür vorgewiesen werden konnten, kam der Verdacht auf, dass es sich um Diebesgut handeln könnte.

Die Mitarbeitenden der Zollverwaltung fanden T-Shirts ...
4 Bilder
Kosmetikartikel ...
Hygieneartikel ...
... und Parfüms.

Die Mitarbeitenden der Zollverwaltung fanden T-Shirts ...

Lenker und Diebesgut an Polizei übergeben

Der 25-jährige Lenker wurde mitsamt dem Diebesgut der Kantonspolizei St. Gallen übergeben, wie die EZV in einer Medienmitteilung schreibt. Es gehört zum Auftrag der EZV, Waren, Personen und Transportmittel lage- und risikoabhängig zu kontrollieren.