Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ziegenschau in Grabs fand bei garstigem Wetter statt.

Rund 300 Ziegen wurden am Sonntag an der regionalen Frühlingsschau von den Ziegenzuchtvereinen Grabs-Berg, Gams und Rheintal-Werdenberg auf dem Marktplatz in Grabs aufgeführt.
Heidy Beyeler
Die neugewählte Miss Grabs Conny ist der ganze Stolz von Bruno Hagman und seinen Söhnen Thomas und Josua (von rechts).Bild: Heidy Beyeler

Die neugewählte Miss Grabs Conny ist der ganze Stolz von Bruno Hagman und seinen Söhnen Thomas und Josua (von rechts).Bild: Heidy Beyeler

Das Wetter zeigte sich mit seinen Kapriolen von der äusserst ungastlichen Seite. Es war kein Sonntag für Familienausflüge und so blieb denn auch die Besucherzahl in bescheidenem Rahmen. Im Interesse der Tiere entschieden sich denn die Organisatoren, die Wertung und die Prämierung vorzeitig vorzunehmen. Auf diese Weise mussten die Ziegen nicht allzu lange im eiskalten Regen ausharren. Auch den Züchtern behagte das ungemütliche Wetter nicht und so suchten sie schliesslich in der Festwirtschaft einen warmen Platz, wo sie sich gemütlich dem fachmännischen Austausch hingeben konnten.

Geisskönigin stellte Spezialitäten vor

Ebenso harrte die im vergangenen Herbst für zwei Jahre gewählte Schweizer Geisskönigin Alexandra Jenny vom Sevelerberg unter einem Marktstand aus. Sie bot den Besuchern Ziegenspezialitäten zum Probieren und zum Kauf an, wie beispielsweise Frischkäse mit verschiedenen Gewürznoten und geräucherte Würste. Die leckeren Köstlichkeiten fanden guten Anklang beim Publikum. Jenny tourt noch bis im Herbst 2020 für die Ziegen durch die ganze Schweiz und propagiert die guten Käse- und Fleischprodukte, welche die Tiere liefern. Gemeinsam mit ihrem Freund hält sie am Flumserberg rund fünfzig gemsfarbige Ziegen.

Ibex und Conny waren die Schönsten

Als diesjährige Mister und Miss Grabs wurden an der Geissschau der junge Bündner Strahlenziegenbock Ibex von Leoni Baumgartner, Grabserberg, sowie die stolze Toggenburger Ziege Conny von Bruno Hagmann aus Sax auserkoren. Conny nahm es gelassen. Es war nicht das erste Mal, dass die achtjährige Geiss in Grabs als Miss Grabs auf dem Podest stand. Sie war aber froh, dass sie nach dem Fototermin wieder in den schützenden Transporter gebracht wurde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.