Mit dem Finalabend fand die Ski-Saison einen würdigen Abschluss

Mit dem Finalabend ist nun für die Athleten und Betreuer des Ostschweizerischen Skiverbands der Winter endgültig vorbei. In der Mehrzweckhalle Unterdorf Grabs standen sie Siegerehrungen im Zentrum.

Robert Kucera
Drucken
Teilen
Die Gesamtklassement-Sieger: Matthias Herren, Sara Gantenbein (hinten von links), Jonas Eggenberger, Nick Zingg und Aron Brander (vorne von links). (Bild: Robert Kucera)

Die Gesamtklassement-Sieger: Matthias Herren, Sara Gantenbein (hinten von links), Jonas Eggenberger, Nick Zingg und Aron Brander (vorne von links). (Bild: Robert Kucera)

Der Finalabend Ski Alpin bildet jeweils den krönenden Abschluss der Saison für alle Skirennfahrer des Ostschweizerischen Skiverbands (OSSV). Passend zur Krönung der besten Athleten des Winters in der Mehrzweckhalle Unterdorf in Grabs verlas ein König am Samstagabend die verschiedenen Schlussranglisten der im Winter gefahrenen Cups.

Jörg Abderhalden, Schwingerkönig von 1998, 2004 und 2007, war nicht der einzige prominente Gast an diesem Finalabend in Grabs. Dies erwähnte Niklaus Lippuner (Gemeindepräsident Grabs) in seiner Begrüssungsrede mit Freude. So war unter anderen auch die ehemalige Weltklasse-Skirennfahrerin Sonja Nef zugegen. Doch die Aufmerksamkeit galt nicht ihnen. Die besten Skifahrer jeder Kategorie des Raiffeisen-Animations-Cups, des Altherr-Trucks-&-Vans-JO-Cups sowie des Tele-Top-Cups wurden von Abderhalden einzeln verlesen und durften die Bühne betreten. Ein spezieller Augenblick war dies besonders für die Gesamtsieger aber auch für jene, die das Siegerpodest besteigen durften.

Fünf Gesamtsieger aus der Region

Die Skirennfahrer aus dem Werdenberg und Obertoggenburg hatten eine erfolgreiche Saison. Besonders im Nachwuchs. Gleich elf Podestplätze sicherten sich hier die regionalen Athleten. Fünf von ihnen durften sich als Gesamtsieger in ihren Altersklassen feiern lassen: Sara Gantenbein vom SC Grabserberg (U16), Matthias Herren vom SSC Toggenburg (U14), Aron Brander vom SC Gams und Jonas Eggenberger vom SC Grabserberg (U12) sowie Nick Zingg vom SSC Toggenburg (U11). Die Trophäen-Übergabe aber auch jene der Gaben für alle preisberechtigten Skirennfahrer wurden mit warmen Applaus bedacht.

Der OSSV-Finalabend besteht aber nicht nur aus Sieger- ehrungen. Es ist auch der richtige Zeitpunkt, um all jenen Dank auszusprechen, die während der Saison die Kinder dabei unterstützten, dass sie ihrem Sport nachgehen konnten. Betreuer und Trainer erhielten ebenso wie Eltern viel Applaus. Diesen verdiente sich auch der Organisator des Finalabends, der Skiclub Grabs. Wie Präsident Florian Feurer in seiner Rede festhielt, sei die Durchführung dieses Anlasses ein weiterer Höhepunkt für den Skiclub. Ein spezielles Highlight des Abends war der Auftritt der Hummingbird Cheerleader aus Sargans, die zwischen den einzelnen Rangverlesen das Publikum mit ihren Darbietungen verzückten.