Regionales Buchschaffen
Feigenwinters neues Buch schenkt der Leserschaft Worte der Zuversicht für täglich neue Chancen

Der auch in der Region Werdenberg bekannte Schriftsteller Max Feigenwinter hat dieser Tage ein neues Werk auf den Buchmarkt gebracht.

Merken
Drucken
Teilen
Will mit seinen Texten den Blick auf Chancen eröffnen und Mut zu sich selbst machen: Autor Max Feigenwinter.

Will mit seinen Texten den Blick auf Chancen eröffnen und Mut zu sich selbst machen: Autor Max Feigenwinter.

Bild: Daniel Schwendener

(wo) Feigenwinters Werk trägt den Titel «Jeder Tag ist eine Chance – Worte der Zuversicht». Darin nimmt er seine Leserschaft mit auf den Weg, immer mehr das zu werden, was im Tiefsten angelegt ist. Zu spüren, wann es Zeit ist, nicht immer nur nach den Anforderungen und Regeln der anderen zu leben, sondern in sich selbst zu horchen.

In neuen Situationen das Positive erkennen

«Nach und nach wagte ich immer mehr, zu mir selbst zu stehen. Es war und es ist nicht einfach. Ich brauche und nehme mir jeden Tag Zeit, möchte auf die Stimme des Herzens hören, frage mich, was mir jetzt entspricht, was für mich richtig, welches meine Aufgabe ist. Mich immer weniger mit anderen zu vergleichen, mir selbst treu zu bleiben – unterwegs zu mir selbst.» Der in Sargans lebende Max Feigenwinter will mit seinem neuen kleinen Buch tief inspirierte, lebendig gewordene Worte der Zuversicht und Hoffnung schenken, wie es der Titel aussagt.

Als Nichttheologe und Laie sieht er sich dem spirituell suchenden Menschen sehr nah. Er geht den Weg des Lebens als Partner, Familienvater, Grossvater und Freund, redet aus Erfahrung, wenn die eigenen Pläne mit Ungeplantem umgelenkt werden oder schwierige Entscheidungen ins Leben treten. Was es heisst, anzunehmen, auch wenn es schwer ist, Ja zu sagen zur neuen Situation und das Positive darin zu sehen.

Der Didaktiklehrer ermuntert zu kleinen anerkennenden Gesten im Alltag. «Ein Blick, eine Geste, ein Lächeln können aufmuntern. Wenn du jemanden triffst, der nicht lächeln kann, schenk ihm deines.»

Hinweis:
«Jeder Tag ist eine Chance», ISBN 978-3-86917-839-4