Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wohnung im Valgurg nach Brand unbewohnbar

Am Freitag, kurz nach 21.45 Uhr, hat eine Bewohnerin der Kantonspolizei St.Gallen gemeldet, dass Rauch aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Valgurg dringe. Die aufgebotene Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, es kam jedoch zu starker Rauchentwicklung. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

(kapo/wo) Die eintreffenden Rettungskräfte evakuierten alle Bewohner des Mehrfamilienhauses, da es zu starker Rauchentwicklung kam. Die Feuerwehr Buchs brachte den Brand rasch unter Kontrolle, die betroffene Wohnung ist jedoch unbewohnbar und der Sachschaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Franken belaufen, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Der Mieter der Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht zu Hause. Der ebenfalls aufgebotene Rettungsdienst betreute vor Ort eine Person, die längere Zeit im Rauch stand und mit Feuerlöschern versucht hatte den Brand zu löschen. Verletzt wurde aber glücklicherweise niemand.

Die Evakuierten konnten vorübergehend in einem nahegelegenen Restaurant untergebracht werden und nach den Löscharbeiten wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Brandursache ist unklar und wird nun vom Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.