W&O-Sommerserie
Mobiler Energielieferant: Mit dem Solarpavillon kann direkt vor Ort Solarstrom produziert werden

Das Energietal Toggenburg präsentiert mit dem Solarpavillon einen modernen Zeltersatz, der die Nutzung von erneuerbaren Energien für Events ermöglicht.

Pascal Aggeler
Drucken
Teilen
Mit dem Solarpavillon kann der Strom direkt vor Ort produziert und genutzt werden.

Mit dem Solarpavillon kann der Strom direkt vor Ort produziert und genutzt werden.

Sabine Camedda

Wirft man einen Blick auf die heutige Eventstruktur, wird die Nutzung erneuerbarer Energien häufig vernachlässigt. Mit dieser Tatsache vor Augen und den Arbeiten im Zusammenhang mit dem Nachhaltigkeitskonzept des Winterzaubers in Bazenheid brachte das Energietal Toggenburg Ende 2019 die Idee einer Fotovoltaik-Anlage für Grossveranstaltungen hervor.

Im Anschluss erarbeitete man gemeinsam mit der Schweizerischen Vereinigung für Solarenergie SSES Regionalgruppe Nordostschweiz und verschiedenen Fachpartnern ein entsprechendes Projektkonzept. Als Endresultat der Zusammenarbeit kam der Solarpavillon, eine mobile PV-Anlage für Events, hervor.

Ein guter Einblick «von unten» in die Solarenergie

Der Solarpavillon mit einer Fläche von rund 60 m2 wurde im April fertiggestellt. Mit einer Leistung von 12.75 kWp ermöglicht er die Nutzung von erneuerbaren Energien für den Festbetrieb. Ein Drittel davon kann dank einer Batterie direkt im Inselbetrieb genutzt werden. Die restliche Energie wird vor Ort ins Netz gespeist. Somit wird gewährleistet, dass an den unterschiedlichen Standorten die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer optimal erfüllt sind.

«Der Solarpavillon als neues Leuchtturmprojekt»

Speziell sind die transluziden Solarzellen, die verwendet wurden. Diese sind teilweise durchsichtig und ermöglichen somit eine schöne Sicht «von unten» auf die Solaranlagen.Auch übernehmen die wasserdichten Solarzellen die Funktion eines Daches und schützen so vor Umwelteinflüssen. Ziel des Pavillons ist es, dass Grossveranstaltungen vor Ort mit erneuerbaren Energien versorgt werden können und gleichzeitig auch eine Sensibilisierung und Motivation zum Einsatz von Fotovoltaik stattfindet.
Projektleiterin Patrizia Egloff vom Energietal Toggenburg sagt dazu:

«Der Solarpavillon als neues Leuchtturmprojekt für Anlässe in der Region Toggenburg und der gesamten Nordostschweiz begeistert das Publikum von den neuen Möglichkeiten zur Solarstromproduktion.»

Eine Roadshow durch die Gebiete des Toggenburgs

Um die Sensibilisierung weiter voranzutreiben und das Projekt unter Veranstaltern populär zu machen, wird der Solarpavillon in Form einer Roadshow seit Mai im ganzen Gebiet des Toggenburgs aufgestellt. Zu Beginn stand der Solarpavillon in Ebnat-Kappel. Dort wurden Workshops zum Thema Energie und Technik mit Schulklassen durchgeführt, um so Schülerinnen und Schüler für Technik und Nachhaltigkeit zu begeistern.

Ausserdem werden im November Ausstellungsorte im Rahmen des Klangfestivals im Obertoggenburg und in Kirchberg geprüft. Ab 2022 soll der Solarpavillon dann im Verleih in der ganzen Schweiz mit der Eventbaufirma «VierD» angeboten werden.

Aktuelle Nachrichten