Wilderer schiessen in Triesen auf Rotwild und nehmen es mit

In der Nacht auf Montag kam es in Triesen im Gebiet Forst zu einem Fall von Wilderei. Die Landespolizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
In Triesen waren Wilderer am Werk. (Symbolbild: Eddy Risch/Keystone)

In Triesen waren Wilderer am Werk. (Symbolbild: Eddy Risch/Keystone)

(pd/wo) Eine unbekannte Täterschaft wird verdächtigt ca. 300 Meter östlich der Tennishalle zwischen Mitternacht und 6 Uhr auf ein Rotwild geschossen zu haben. Anschliessend behändigte sich die Täterschaft des Tieres und transportierte es ab. Es entstand ein Vermögensschaden von mehreren hundert Franken zum Nachteil der Jagdgesellschaft Triesen, schreibt die Landespolizei.

Personen, welche Angaben zu einer Täterschaft machen können, werden gebeten, sich bei der Landespolizei unter +423/ 236 71 11 oder info@landespolizei.li zu melden.