Wieder Alkohol im Spiel: 43-Jähriger verunfallt auf A13 bei Weite

Am Mittwoch, kurz nach 22.50 Uhr, ist auf der Autobahn A13 das Auto eines 43-jährigen Mannes beim Überholen mit dem Auto eines 65-jährigen Mannes zusammengestossen. An beiden Autos entstand Totalschaden, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt.

Drucken
Teilen
Ein 43-Jähriger verursachte alkoholisiert einen Unfall bei Weite. (Bild: Kapo SG)

Ein 43-Jähriger verursachte alkoholisiert einen Unfall bei Weite. (Bild: Kapo SG)

(wo) Ein 43-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf dem Normalstreifen von Sevelen Richtung Trübbach. Vor ihm fuhr ein 65-jähriger Mann mit seinem Auto. Beim Überholmanöver stiess das Auto des 43-Jährigen mit dem Auto des 65-jährigen Mannes zusammen. Durch den Aufprall rutschte das Auto des 65-Jährigen über den Pannenstreifen und kollidierte anschliessend mit der Leitplanke.

Ein beim 43-jährigen Unfallverursacher durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen positiven Wert. Er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. An beiden Autos entstand Totalschaden. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Autos musste der Normalstreifen für über eine Stunde gesperrt werden.

Beide am Unfall beteiligten Autos erlitten einen Totalschaden. (Bild: Kapo SG)

Beide am Unfall beteiligten Autos erlitten einen Totalschaden. (Bild: Kapo SG)