Buchs
Letzer Landschaften-Kalender: Nach der Ausgabe 2022 hört Fotograf Werner Legler auf

Mit «Landschaften der Region 2022» legt Bergfotograf Werner Legler seinen letzten Kalender vor. Bergfotograf wird er trotzdem bleiben.

Hansruedi Rohrer
Drucken
Teilen
Noch einmal präsentiert Werner Legler einen Landschaftskalender mit Impressionen der Region in allen Jahreszeiten.

Noch einmal präsentiert Werner Legler einen Landschaftskalender mit Impressionen der Region in allen Jahreszeiten.

«Die Wanderungen gehen mir langsam aus, man wird älter, und das Interesse an den Monatskalendern wird immer weniger», seufzte Werner Legler leise bei der Vorstellung seines neuesten und eben letzten Werkes im «Seecafé». Dort sind begleitend auch die Monatsbilder in Grossformat bis Ende Januar 2022 ausgestellt.

Mit einem gewissen Aufwand verbunden

Der 68-jährige Buchser Berglandschaftsfotograf gibt noch weitere Gründe an, seine jährlich erschienene Publikation zu beenden. Es sei mit einem gewissen Aufwand verbunden gewesen, den Kalender und das Begleitbüchlein zu produzieren. «Und dann lege ich noch drauf!», spricht er die finanzielle Seite an. Der Kalender kostet seit Jahren 45 Franken. Werner Legler findet es zwar schade, diese Periodika aufzugeben. «Aber etwas Neues anfangen?» Höchstens vielleicht mal eine Ausstellung, meinte er.

Die Freude an der Natur in der Berglandschaft, die lässt er sich jedoch nicht nehmen:

«Ich begebe mich immer noch in die Berge, aber ich muss nicht mehr und stehe nicht unter Druck, neue Wanderungsvarianten samt Bild zu veröffentlichen.»

Damit bleibt er immer noch Bergfotograf.

Erste Präsentation vor 16 Jahren

Werner Legler präsentierte seinen ersten Bildkalender im Jahr 2005 für das Kalenderjahr 2006 im Berggasthaus Malbun. Zweimal produzierte er einen Bergkalender und einen Baumkalender gleichzeitig, und 2013 folgte ein Panoramakalender. In den Jahren 2011 und 2012 gab es einen Unterbruch. Seit 2014 erschien der Landschaftskalender zusammen mit einem Begleitbüchlein, in welchem die Wegbeschreibungen samt Impressionen enthalten waren. Das ist auch bei der jetzigen, letzten Kalenderausgabe so.

Damit führt Werner Legler die Interessierten mit genauen Beschreibungen durch die Landschaft. Zum Beispiel hinauf zur kleinen Sattelfläche Rosswis zwischen Margelchopf und dem Chapf oder die Schneeschuhwanderung im Einzugsgebiet der Säntisthur im Alpsteingebiet. Daneben wird ebenfalls eine Wanderung im Tal, in der Cholau, Wartau, vorgestellt. Und es gibt Abstecher zum Fürstensteig, zum Gonzenbödeli, in den Studnerberg und an andere Orte.

Über 100 Wanderungen absolviert

Im Laufe all dieser Jahre hat Werner Legler über 100 Wanderungen im Umkreis von 15 Kilometern absolviert, notiert und schliesslich zur Erwanderung der Routen leicht verständlich beschrieben. «Die Zeiten ändern sich», schreibt der Naturfreund zum Geleit im neuen Büchlein. Damit meint er auch sein Handy, welches er seit letztem Jahr besitzt und für die Orientierung im unübersichtlichen Gelände die entsprechende Swisstopo-App benutzt.

Der letzte Landschaftskalender ist erhältlich bei Werner Legler (legler@sunrise.ch), in der Schrybi Buchs und in den Restaurants Seecafé und Heuwiese.

Aktuelle Nachrichten