Werk von Business House in Buchs wird schliessen

Im Zuge der Insolvenz-Anmeldung und eines Neustarts unter neuer Führung wird das heutige Beschäftigungswerk für Ausgesteuerte in Buchs geschlossen.

Thomas Schwizer
Drucken
Teilen
Mit Ausnahme des auslaufenden Betriebes im Werk in Buchs (Bild) sollen alle Standorte von Business House unter neuer Trägerschaft weitergeführt werden. (Archivbild: Thomas Schwizer)

Mit Ausnahme des auslaufenden Betriebes im Werk in Buchs (Bild) sollen alle Standorte von Business House unter neuer Trägerschaft weitergeführt werden. (Archivbild: Thomas Schwizer)

Seit Anfang 2018 bietet die Stiftung Business House in Buchs statt des von 2001 bis 2017 vom Staat finanzierten Einsatzprogramms für Arbeitslose ein Beschäftigungswerk für ausgesteuerte Personen an (der W&O berichtete).

Das Werk befindet sich noch im Aufbau, im Juli waren hier drei der neun Einsatzplätze besetzt (W&O vom 13. Juli 2018. Es wird wegen der Finanzprobleme der Stiftung geschlossen, berichtet das St. Galler Tagblatt heute. Der Stiftung fehlen nach bisher ungeklärten Abflüssen Geld. Sie wird deshalb Insolvenz anmelden.

Die St. Galler Dock-Gruppe stellt Business House für das Rettungsszenario die Finanzen und das Leitungspersonal für einen Neuanfang zur Verfügung. Mit Ausnahme des Werks in Buchs sollen alle Business-House-Standorte erhalten bleiben. (wo)

«Das Werk in Buchs ist noch im Aufbau»

Die Stiftung Business House beschäftigt seit Anfang dieses Jahres am Standort der ehemaligen Horetex ausgesteuerte Personen. Sie will am Standort festhalten – trotz Finanzproblemen der Stiftung.
Thomas Schwizer