Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Werdenberg: Im April gab es deutlich weniger Arbeitslose als im März

Innert Monatsfrist ging die Zahl der Arbeitslosen im Werdenberg (-11,7 Prozent) und im Toggenburg (-5,0 Prozent) stärker zurück als im kantonalen Durchschnitt (-4,5 Prozent). Es gab auch weniger Stellensuchende.
Heini Schwendener
Im April waren im Kanton St. Gallen 5190 Arbeitslose und 9679 Stellensuchenden bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) registriert. (Bild: Gaetan Bally/Keystone)

Im April waren im Kanton St. Gallen 5190 Arbeitslose und 9679 Stellensuchenden bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) registriert. (Bild: Gaetan Bally/Keystone)

Ende April waren im Kanton St. Gallen 9679 Stellensuchende bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) gemeldet, 224 weniger als im Vormonat (vgl. Grafik). Das entspricht einem Rückgang um 2,3 %. Im Werdenberg hat sich diese Zahl innert Monatsfrist von 714 auf 661 verringert (-7,5 %). Weniger stark rückläufig war die Zahl der Stellensuchenden im Wahlkreis Toggenburg von 656 auf 646 (-1,6%).

Vergleicht man die Werte der Stellensuchenden im Vorjahresvergleich, beträgt der Rückgang kantonsweit 1,5 %, im Werdenberg lag er mit 1,8 % leicht über dem Mittelwert, im Toggenburg war er mit 9,8 % klarer Spitzenwert im ganzen Kanton.

Quoten im W&O-Gebiet tiefer als im Kanton

Die Stellensuchendenquote im Kanton St. Gallen betrug im vergangenen Monat 3,5 %, im Wahlkreis 3,1 und im Wahlkreis Toggenburg 2,7 %. Werdenberg hatte eine Arbeitslosenquote von 1,8 %, das Toggenburg eine von 1,3 % – der kantonale Wert betrug 1,9 %. Zum Vergleich: Schweizweit betrug Ende April die Arbeitslosenquote 2,4 % und die Stellensuchendenquote 4,1 %. Markant war im Wahlkreis Werdenberg der Rückgang bei den Arbeitslosen innert Monatsfrist. 11,7 % weniger waren beim RAV Sargans, das für die Regionen Werdenberg und Sarganserland zuständig ist, registriert.

Dieser Rückgang liegt weit über dem Wert des Kantons (-4,5 %) und dem Wert der Region Toggenburg (-5 %). Im Verlauf dieses Jahres hat sich die Zahl der Arbeitslosen im Werdenberg um 11,5 %, im Toggenburg um 6,7 % und im Kanton St. Gallen um 5,8 % verringert.

Zahl der Stellensuchenden ab 50 Jahren steigt an

Zurück zu den Stellensuchenden im Kanton: Der Rückgang im April im Vorjahresvergleich verteilte sich unterschiedlich auf die verschiedenen Wirtschaftssektoren. Einer Abnahme bei den Dienstleistungen steht eine Zunahme in der Industrie gegenüber, wie die Fachstelle für Statistik des Kantons in einer Medienmitteilung schreibt. Gegenüber dem Vorjahr war die Zahl der Stellensuchenden bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen um 2,8 % Prozent rückläufig. Bei den 50- bis 64-Jährigen stieg sie jedoch innert Jahresfrist von 2992 auf 3035 an (+1,4 %).

«Im produzierenden Sektor ist die Zahl der Stellensuchenden in den letzten zwölf Monaten um 115 Personen angestiegen»,

heisst es in der Medienmitteilung der Fachstelle für Statistik. Dagegen verzeichne der Bereich Elektrotechnik, Elektronik, Optik nach wie vor eine überdurchschnittliche Abnahme. In der metallverarbeitenden Industrie war im ganzen Kanton innerhalb eines Jahres eine starke und im Baugewerbe eine schwache Zunahme der Zahl der Stellensuchenden zu verzeichnen.

Bei den Dienstleistungen gab es je nach Branche eine deutliche Abnahme (Detailhandel, Gastgewerbe) oder aber einen Anstieg (Finanzdienstleistungen). Der Bestand an offenen Stellen, die beim RAV gemeldet sind, hat sich von 1016 im April 2018 auf rund 3000 im vergangenen April erhöht. Zwölf Betriebe haben Kurzarbeit für über 900 Mitarbeiter angemeldet (Vorjahr: acht Betriebe, 120 Mitarbeiter).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.