Weite: Auffahrunfall auf der Autobahn fordert Verletzten

Am späten Freitagabend fuhr eine Autolenkerin auf der Autobahn A13 bei Weite auf der Normalspur auf ein vor ihr fahrendes Auto auf. Der Lenker dieses Fahrzeugs wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste mit der Rettung ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Beim Unfall wurde der Lenker des korrekt fahrenden Autos verletzt.

Beim Unfall wurde der Lenker des korrekt fahrenden Autos verletzt.

Bild: Kantonspolizei

(wo) Am Freitag um 23.10 Uhr ist es auf der Autobahn A13 zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 54-jähriger Mann wurde dabei verletzt und musste ins Spital gebracht werden, wie die St.Galler Kantonspolizei am Samstagmorgen berichtete.

Auto schleuderte gegen die Leitplanken

Eine 23-jährige Autofahrerin fuhr von Trübbach Richtung Sevelen. Aus noch unbekannter Ursache fuhr sie auf das Auto eines 54-jährigen Mannes auf, welcher auf der Normalspur unterwegs war.

Durch die Kollision schleuderte es das Auto des Mannes gegen die Leitschranken, wobei es zur Seite kippte und in dieser Position zum Stillstand kam. Der Mann wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste mit der Rettung ins Spital gebracht werden.

An den Autos und der Strassenanlage entstand Sachschaden von über 20000 Franken.