Weil Film-Festivals abgesagt werden: Kurzfilm über Pflege und Hospiz im Werdenberg ist online zu sehen


Die Buchser Jürg Mäder und Veronika Müller Mäder haben ein Online-Kino ins Leben gerufen. Ab Samstag zeigen sie darauf unter anderem ihren Kurzfilm «Stimme des Abends», welcher den Sweden Film Award für den besten Kurzdokumentarfilm gewann.

Alexandra Gächter
Merken
Drucken
Teilen
Der Film «Stimme des Abends» wird online gezeigt.

Der Film «Stimme des Abends» wird online gezeigt.

Jürg Mäder

Der erste Lockdown im Frühling veranlasste die beiden Buchser Jürg Mäder und Veronika Müller Mäder, sich in Selbstisolation in das Haus Pflege und Hospiz Werdenberg zu begeben und über die Bewohner und das Personal einen Kurzfilm zu drehen. Daraus entstand der Film «Stimme des Abends» – eine poetische Hommage für Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt und für alle, die ihnen ein Leben in Würde ermöglichen.

Nachdem der Kurzfilm einen Award gewann wäre nun die Zeit gekommen, den Film an verschiedenen Festivals und in Kinos der breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Leider machte nun die zweite Coronawelle diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.

Mittels Spenden und Werbung finanziert

«Kinos drohen zu schliessen, Filmfestivals sagen ab, Kunstschaffende fürchten um ihre Existenz. Diese Unsicherheit erfordert Kreativität – deshalb haben wir uns entschieden, die Verbreitung des Films in unsere Hände zu nehmen», sagen Jürg Mäder und Veronika Müller Mäder.

Mit einfachsten Mitteln erschufen die beiden einen Prototyp eines interaktiven Online-Kinos, das am Samstag aufgeschaltet wird. Das Online-Kino wird von der neu gegründeten Firma Trailblazing GmbH aufgebaut und betrieben. Es finanziert sich über Spenden, freiwillige Kinoeintritte und eingeblendete Werbung.

Drei weitere Filme von Michelle Brun

«Unser Ziel ist es, das Angebot fortlaufend weiterzuentwickeln, um Film- und Musikschaffenden in dieser aktuell herausfordernden Zeit eine Einnahmequelle und Spielplattform zu ermöglich», so Jürg Mäder. Zum Auftakt werden auf der Internetseite www.kino-online.ch vier Filme der Schweizer Regisseurin Michelle Brun aufgeschaltet. Im Zentrum dabei steht der Kurzfilm «Stimme des Abends».

Die weiteren Filme von Michelle Brun, welche online gezeigt werden, sind «Encants – Von der Vergänglichkeit», «Tales Wander – Hildegard lernt fliegen» sowie «Mare nostrum – Ein Konzert. Eine Reise.»

Der Film «Stimme des Abends» über die Pflege und Hospiz Werdenberg ist ab Samstag, 7. November, auf www.kino-online.ch zu sehen.