Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wegen Aquaplaning in Leitplanke gefahren

Am Dienstag, 5. Juni, ist um zirka 19 Uhr ein 37-Jähriger mit seinem Auto in eine Leitplanke auf der A13, Höhe Buchs geprallt. Der Autofahrer hatte auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto verloren.
Unfall wegen Aquaplaning auf der A13, Höhe Buchs (Bilder Kapo SG)

Unfall wegen Aquaplaning auf der A13, Höhe Buchs (Bilder Kapo SG)

Der Schaden an der Leitplanke beträgt rund 20 000 Franken.

Der Schaden an der Leitplanke beträgt rund 20 000 Franken.

Der 37-Jährige war von Sevelen in Richtung Haag unterwegs, als er auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto verlor. Dieses rutschte über die Fahrbahn und prallte mit der vorderen linken Seite in die Mittelleitplanke. Der entstandene Sachschaden an Auto und Mittelleitplanke beträgt rund 20 000 Franken, teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit. (wo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.