Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vorsicht geboten - grosse Waldbrandgefahr

Im Umgang mit Feuer ist derzeit aufgrund der Trockenheit Vorsicht geboten. Im Fürstentum Liechtenstein wurde bereits ein absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe ausgesprochen.
Jessica Nigg
Quelle: wald.sg.ch

Quelle: wald.sg.ch

Aufgrund der seit längerem ausgebliebenen Niederschläge und der anhaltenden Trockenperiode herrscht in der Region grosse Waldbrandgefahr (Stufe 4 im Werdenberg und in Liechtenstein, Stufe 3 im Obertoggenburg). Das Liechtensteiner Amt für Bevölkerungsschutz hat deshalb ein absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe ausgesprochen. Im Kanton St. Gallen gilt noch kein absolutes Feuerverbot. Jedoch ist im Umgang mit Feuer im Wald und in Waldesnähe grosse Vorsicht geboten. Es gilt gewisse Verhaltensregeln unbedingt zu beachten: Erlaubt sind Feuer nur in bebauten Feuerstellen. Das Feuer ist unter Kontrolle zu halten und vor dem Verlassen vollständig zu löschen. Bei starkem Wind muss gemäss Vorgaben des Kantons auf das Entfachen von Feuer verzichtet werden. Auch dürfen derzeit keine Raucherwaren weggeworfen werden. Ebenfalls verboten sind Feuerwerke in Waldesnähe. Himmelslaternen dürfen auch keine steigen gelassen werden.

Mehr Infos gibt es hier (Kanton SG) und hier (Schweiz und Liechtenstein).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.