Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Filmfest in Vaduz: Programm reicht von Thriller bis Comedy

Das 24. Filmfest ist mit einem erfolgreichen Wochenende gestartet.
Hansruedi Rohrer
Geschäftsführer Markus Wille (links) und Wolfgang Jenne, Chef Technik, sind bereit für das 24. Filmfest Vaduz. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Geschäftsführer Markus Wille (links) und Wolfgang Jenne, Chef Technik, sind bereit für das 24. Filmfest Vaduz. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Mit dem Start vom Wochenende zeigte das Filmfest bereits drei cinéastische Leckerbissen von insgesamt 19 Werken, von denen die meisten sogar Vorpremieren sind. Markus Wille, Geschäftsführer Filmclub Schaan und Verantwortlicher des Filmfests, war kurz vor dem Eintreffen der Besucher zu Beginn des Filmfests am Freitagabend noch mit den letzten Vorbereitungsarbeiten beschäftigt. Er zeigte sich zuversichtlich, nicht nur des Wetters wegen, sondern auch, dass viele Zuschauer den Weg finden werden.

Der Zugang zum Filmfest führt diesmal nämlich bei der Musikschule vorbei. Dort sind Filmfest-Bar und weitere Verpflegungsmöglichkeiten eingerichtet. Die Leinwand und die rund 450 Sitzplätze – davon 150 Plätze unter Dach – befinden sich aber am gewohnten Ort auf dem Peter-Kaiser-Platz hinter dem Regierungsgebäude.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei

Das grosse Kino unter freiem Himmel ist vielfältig und abwechslungsreich: Die Auswahl der Filme reicht von witzigen Produktionen bis zu ernsten Themen, vom dramatischen Dokufilm bis zum musikalischen Erlebnis. Besucherinnen und Besucher sind natürlich aus der ganzen Region willkommen. So waren schon am Premierenabend – beim Cannes-2019-Gewinnerfilm «Parasite» auch einige Filmfreunde aus dem Werdenberg zu sehen, die gerne wieder kommen.

Bis und mit 11. August starten die Filme jeweils um 21 Uhr; und nach einer kurzen Pause ab 16. August um 20.30 Uhr. Heute Montag steht «Skin» auf dem Programm.

Die weiteren Filme sind: «En liberté!» (6.8.), «The Shall not Grow Old» (7.8.), «Photograph» (8.8.), «The Dead don’t Die» (9.8.), «Fighting with my Family» (10.8.), «Djam» (11.8.), «La paranza dei bambini» (16.8.), «Once Upon a Time ... in Hollywood» (17.8.), «Pity» (18.8.), «35/70 A Lifetime for Jazz» (19.8.), «Halal Daddy» (20.8.), «Der Eidechsenkönig» (22.8.), «Blinded by the Light» (23.8.), «Late Night» (24.8.), «The Favourite» (25.8.).

Alle Filme werden ohne Pause und, sofern nicht anders erwähnt, in der Originalversion mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.