In Malbun von der Strasse abgekommen

Am Neujahrstag wurde in den Morgenstunden auf der Bergstrasse unterhalb Frommahus ein Personenwagen abseits der Strasse im Wald gesichtet. Der Aufwand für die Bergung war gross.

Hören
Drucken
Teilen
Die Bergung war mit grossem Aufwand verbunden.

Die Bergung war mit grossem Aufwand verbunden.

Bild: Landespolizei

(wo) Der vorerst unbekannte Lenker fuhr um etwa 7.30 Uhr mit einem Personenwagen von Malbun kommend talwärts. Dabei geriet er an den linken Strassenrand und prallte gegen einen Baum. In weiterer Folge rutschte der Personenwagen rückwärts die Böschung hinunter, bis er schliesslich an einem Baumstumpf zum Stillstand kam, schreibt die Landespolizei in einer Mitteilung.

Der Lenker verliess die Unfallstelle, ohne den Geschädigten oder die Landespolizei zu informieren. Allerdings meldete sich der fehlbare Lenker Stunden später selbst bei der Landespolizei. Wie sich herausstellte, war dieser bei der gegenständlichen Fahrt vermutlich alkoholisiert. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein eingezogen.

Unter Mitwirkung der Feuerwehr Vaduz konnte das stark beschädigte Fahrzeug mit grossem personellem und logistischem Aufwand geborgen werden. Durch den Unfall wurde niemand verletzt.