Vier offizielle Kandidaten für das Gemeindepräsidium Sennwald

Die Bürgerschaft der Gemeinde Sennwald wird am 17. November eine echte Wahl haben. Für die Nachfolge des Ende Juni 2020 zurücktretenden Gemeindepräsidenten Peter Kindler haben vier Personen ihre Kandidatur innerhalb der vorgegebenen Frist bis gestern Freitag um 17 Uhr auf der Gemeinderatskanzlei Sennwald eingereicht.

Drucken
Teilen
Für die Nachfolge von Gemeindepräsident Peter Kindler haben sich vier offizielle Kandidaten beworben. (Bild: PD)

Für die Nachfolge von Gemeindepräsident Peter Kindler haben sich vier offizielle Kandidaten beworben. (Bild: PD)

(ts/jn) Folgende Personen treten zur Gemeindepräsidenten-Ersatzwahl an:
•Fabienne Bernegger-Hafner, Buchs (Juristin, parteilos); Bertrand Josef •Hug, Frümsen (Polizist, parteilos);
•Markus Inhelder, Sennwald (Geschäftsleitungsmitglied KMU-Betrieb); •Jürg Stricker, Sennwald (Geschäftsführer/Wirtschaftsingenieur, parteilos).

Am 23. September führt die Findungskommission im Landwirtschaftlichen Zentrum St.Gallen in Salez eine Podiumsdiskussion mit jenen Kandidierenden durch, welche sich bei ihr beworben haben.

Am 17. November findet der erste Wahlgang der Ersatzwahl für das Gemeindepräsidium statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang ist für den
9. Februar 2020 terminiert.