Verein Liechtenstein Werdenberg: Ivan Schurte löst Paul Schlegel als Präsident ab

Kürzlich lud der Verein Liechtenstein Werdenberg seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in die Fürstliche Hofkellerei Vaduz ein. Präsident Ivan Schurte verdankte die Arbeit seines Vorgängers Paul Schlegel, der nach 16 Jahren zurück trat.

Drucken
Teilen
Der Vorstand des Vereins Liechtenstein Werdenberg: Simon Stauffacher, Rosmarie Lutziger, Carl Batliner, Cornelia Fehr, Ivan Schurte, Silvia Abderhalden und Brian Haas (von links). (Bild: Albert Mennel)

Der Vorstand des Vereins Liechtenstein Werdenberg: Simon Stauffacher, Rosmarie Lutziger, Carl Batliner, Cornelia Fehr, Ivan Schurte, Silvia Abderhalden und Brian Haas (von links). (Bild: Albert Mennel)

(pd) Nach der Begrüssung durch den Vorsitzenden und der Wahl des Stimmenzählers wurde das Protokoll der letzten Hauptversammlung des Vereins Liechtenstein Werdenberg einstimmig genehmigt und verdankt.

Der Präsidentenbericht umfasste einen Rückblick auf die Vereinsarbeit, verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen.

Paul Schlegel nach 16 Jahren abgelöst

Bei den anschliessenden Wahlen wurde Ivan Schurte (100pro! Wirtschaftskammer Liechtenstein) einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Er bedankte sich bei allen, die sich im Verein Liechtenstein Werdenberg für eine gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Grenzregionen engagieren.

Im Namen des Vereins richtete er einen speziellen Dank an Paul Schlegel. Als Gründungspräsident war dieser seit dem Jahr 2003 als Vereinspräsident tätig.

Im Interesse beider Regionen

Der Vorstand hofft weiterhin auf einen guten Zuspruch im Interesse der Wirtschaft und der Politik, sowie nicht zuletzt in kultureller Hinsicht beider Regionen und freut sich darauf, neue Mitglieder begrüssen zu dürfen. (pd)