Unfall
Kolonnenverkehr zu spät gesehen: Selbstunfall einer Rollerfahrerin in Buchs

Am Donnerstag, kurz nach 8 Uhr, ist eine 17-jährige Rollerfahrerin auf der Churerstrasse in Buchs verunfallt. Der Rettungsdienst brachte sie mit leichten Verletzungen ins Spital.

Drucken
Teilen
Bei der Einfahrt Burgerauerstrasse in die Churerstrasse bemerkte eine junge Rollerfahrerin den Kolonnenverkehr zu spät und verunfallte.

Bei der Einfahrt Burgerauerstrasse in die Churerstrasse bemerkte eine junge Rollerfahrerin den Kolonnenverkehr zu spät und verunfallte.

Kapo

Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, fuhr eine 17-jährige Frau mit ihrem Roller auf der Churerstrasse von Sevelen Richtung Buchs. Kurz nach der Einfahrt Burgerauerstrasse bemerkte sie den vor ihr bremsenden Kolonnenverkehr zu spät.

Aus zurzeit unbekannten Gründen verlor sie während der Bremsung die Kontrolle über ihren Roller. Anschliessend stürzte sie und schlitterte einige Meter über die Fahrbahn. Sie wurde dabei leicht verletzt und wurde mit dem dem Rettungsdienst ins Spital gebracht Es entstand geringer Sachschaden. (kapo)

Aktuelle Nachrichten