Unfall
Beim Manövrieren in einen Bach gefahren - Ursache: medizinisches Problem

Am Mittwoch, um 11.30 Uhr, hat eine 62-jährige Frau an der Böschachstrasse in Widnau einen Selbstunfall verursacht. Dabei wurde ihr Auto in einen Bach gesteuert. Die Unfallursache dürfte ein medizinisches Problem gewesen sein.

Drucken
Teilen
Die Fahrt einer 62-jährigen Automobilistin endete im Bach. Das Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden.

Die Fahrt einer 62-jährigen Automobilistin endete im Bach. Das Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden.

Bild: Kapo

(kapo) Die 62-Jährige beabsichtigte, auf den Vorplatz eines Hauses zu fahren. Ihr Auto prallte beim Manövrieren in die Hausmauer der angrenzenden Liegenschaft. In der Folge überquerte es die Fahrbahn und fuhr in den gegenüberliegenden Kanal Böschach.

Als Ursache für den Verkehrsunfall steht ein medizinisches Problem im Vordergrund. Wegen Verdacht auf Fahrunfähigkeit wurde der Frau der Führerausweis vor Ort abgenommen. Das Auto erlitt Totalschaden und musste mittels Kran geborgen werden.

Aufgrund der Kollision gelangte Öl in den Bach. Zur Bereinigung wurde die zuständige Feuerwehr mit rund 25 Angehörigen aufgeboten. Am Auto und an der Liegenschaft entstand Sachschaden von rund 20 000 Franken.