Unbekannter bot Kindern vor Gamser Schule Süsses an: Polizei gibt Entwarnung

Am Dienstag wurden auf dem Schulareal Hof in Gams verschiedenen Schülerinnen und Schülern von einem unbekannten Mann Süssigkeiten angeboten. Dies schreibt die Schulleiterin in einem Schreiben, welches die Eltern am Mittwoch erhielten. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, handelte es sich um einen Oberstufenschüler, der sich seinem Handeln überhaupt nicht bewusst war.

Corinne Hanselmann
Drucken
Teilen
Gemäss Polizei hatte der Jugendliche keine bösen Absichten.

Gemäss Polizei hatte der Jugendliche keine bösen Absichten.

Bruno Kissling

Die Kinder hätten richtig reagiert und seien nach dem Vorfall weggelaufen, heisst es im Schreiben der Schulleitung weiter. Die Schule hat den Vorfall der Polizei gemeldet. Dies bestätigt Polizeisprecher Hanspeter Krüsi am Mittwoch gegenüber dem W&O. Die Polizei nehme den Vorfall ernst und sei sensibilisiert. Man werde vermehrt Präsenz zeigen und auch in Zivil vorbeischauen.

Aktuell der einzige Fall in der Region

Gemäss Krüsi ist es ein ganz junger Mann oder gar ein Jugendlicher gewesen, der die Kinder unmittelbar beim Schulhauseingang angesprochen hat. «Das entspricht nicht der typischen Vorgehensweise von jemandem mit einer bösen Absicht», so Krüsi. Es sei kein Fahrzeug im Spiel gewesen. Zudem sei dies ­aktuell der einzige Fall in der Region.

Polizei gibt Entwarnung

Am Donnerstag gibt die Polizei Entwarnung. Die am Vortag geäusserte Vermutung habe sich bestätigt: Beim jungen Mann handle es sich um einen Oberstufenschüler, der sich seines Handelns überhaupt nicht bewusst gewesen sei und von dem keine Gefahr ausgehe, sagt Polizeisprecher Florian Schneider gegenüber dem W&O. Die Schule werde die Eltern über diese Erkenntnis informieren, so Schneider.

Der Vorfall passierte beim Schulhaus Hof.

Der Vorfall passierte beim Schulhaus Hof.

PD

Die Schulleiterin empfahl den Eltern im ersten Schreiben, mit ihren Kindern darüber zu sprechen, wie man sich in solchen Situationen richtig verhält: weglaufen und unter keinen Umständen mitgehen. Zudem einer erwachsenen Vertrauensperson davon erzählen, also den Eltern oder einer Lehrperson.

Ein Unbekannter bot Kindern vor Gamser Schulhaus Süsses an.

Ein Unbekannter bot Kindern vor Gamser Schulhaus Süsses an.

Symbolbild: Benjamin Manser