Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Tierbewertungen und Ausstellung im Jubiläumsjahr

Am vergangenen Sonntag führte der Kleintierverein beim Werkhof seine traditionelle Vorbewertung vor vielen Züchtern und Besuchern durch. Für die Teilnehmer war das ein sehr wichtiger Anlass.
Zufriedene und stolze Gesichter: Die verschiedenen Jungzüchter und die Kaninchen-Experten, Simon Foser und Markus Pfiffner. (Bild: PD)

Zufriedene und stolze Gesichter: Die verschiedenen Jungzüchter und die Kaninchen-Experten, Simon Foser und Markus Pfiffner. (Bild: PD)

Wie die verschiedenen Vieh-, Schaf- und Ziegenzuchtvereine, treffen sich auch die Züchterinnen und Züchter des Kleintiervereins Buchs im Herbst zur jährlichen Tierbewertung. Es ist den Organisatoren gelungen, wiederum die drei Experten Jakob Eisenhut, Simon Foser und Markus Pfiffner für diesen Anlass zu verpflichten. Die verschiedenen Teilnehmer aus der Region führten gegen 80 Hühner und gegen 120 Kaninchen in verschiedenen Rassen, Grössen und Farbenschlägen auf, und wollten diese bewertet haben.

Die drei Experten nahmen sich dabei viel Zeit, beurteilten die verschiedenen Hühner der Zwerg- und Grossrassen nach dem Rassengeflügel-Standard für Europa und die Kaninchen nach dem Standard 15 des schweizerischen Rassekaninchenzucht-Verbandes. Dabei gingen sie die einzelnen Bewertungspositionen durch und begründeten ihre Entscheidungen, damit nebst dem Züchter auch die Besucher sich vorstellen konnten, worauf bei der Bewertung genau geachtet wird. Weiter erklärten sie, wo es noch etwas zu verbessern gibt und welche Tiere sich sehr gut präsentierten. Vor allem die Neu- und Jungzüchter konnten vom Wissen und der Erfahrung der Experten profitieren. Die Bewertungsresultate sollte dem einzelnen Züchter Aufschluss über die momentane Qualität, respektive die noch zu erwartende Entwicklung des Tieres geben. Dies gibt ihm die Angaben, mit welchen Tieren er die Ausstellungen besuchen kann.

Diskussionen über Tipps und Tricks

Dass die Bewertungen animierende Diskussionen unter den Züchtern auslösen, ist selbstverständlich. Schliesslich bringt jeder sein Fachwissen ein und gibt wichtige Tipps und Tricks gerne an seine Hobbykollegen weiter. Die Qualität der Tiere war, wie auch ihr Alter, unterschiedlich, zeigte aber zum Teil sehr gute Ansätze. Auf dem Bewertungstisch präsentierten sich auch einige absolute Spitzentiere, die trotz ihres jugendlichen Alters bereits ihre Vorteile zu zeigen vermochten.

Im Anschluss der Bewertungen wurden alle Zucht- und Ausstellungskaninchen vor Ort durch eine Tierärztin gegen die VHK-Seuche geimpft. Die Vorbewertung ist und bleibt ein wichtiger Tag im Leben der Züchter- und Züchterinnen. Die eigentlichen Champions werden aber erst an den kommenden Ausstellungen gekürt. Zum Jubiläum des Kleintiervereins Buchs, der am 29. November sein 10-jähriges Bestehen feiert, führt der Verein heuer selbst eine Ausstellung durch, unterstützt von den Mitgliedern der Chinchilla- und Rexkaninchen-Gruppe Südostschweiz/Liechtenstein. Am 29. und 30. Dezember werden folglich über 1200 Kleintiere in den Hallen der Eggenberger Recycling AG und der Sirek AG im Industriegebiet in Buchs zu Gast sein. Es findet eine Ostschweizerische Sie- und Er-Ausstellung mit Geflügel, Kaninchen und Meerschweinchen statt. Angeschlossen ist der Schweizerische Chinchilla- und Rexkaninchen-Klub, der grösste Rassenklub der Schweiz. Es freuen sich alle auf diesen farbenprächtigen und lautstarken Jahresausklang. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.