Die SVP Landliste bildet die Region Toggenburg ab

Die Toggenburger Kreispartei der SVP hat bei der Staatskanzlei ein zweite Kantonsratsliste eingereicht.

Hören
Drucken
Teilen
Im März wird das kantonale Parlament gewählt. Die SVP Toggenburg präsentiert ihre Landliste.

Im März wird das kantonale Parlament gewählt. Die SVP Toggenburg präsentiert ihre Landliste.

Bild: Ennio Leanza/KEY

(pd) Die SVP Toggenburg ist erfreut, der Staatskanzlei eine zweite Kantonsratsliste mit herausragenden Persönlichkeiten überreichen zu dürfen. Der Wahlvorschlag ist mit Blick auf Wohngemeinde und beruflichen Hintergrund der Kandidierenden sehr ausgewogen und soll das Toggenburg als ländliches Gebiet abbilden. Das geht aus einer Medienmitteilung der Regionalpartei hervor. Auf der Liste 1b «SVP Toggenburg, Landliste» vereinen sich elf Personen aus dem ganzen Wahlkreis, die gerne die Verantwortung für eine bürgerliche und freiheitliche Politik im Kanton St.Gallen übernehmen. «Sie stehen mit beiden Füssen im Leben und kennen die Sorgen und Nöte der Bevölkerung. Ländliche Gebiete wie das Toggenburg benötigen starke Vertreter im Kantonsrat, damit unsere Zukunft gesichert wird und der ländliche Raum eine Perspektive hat», betont die SVP weiter.

Kreispräsident Gerig ermuntert junge Menschen

Mit Yannik Baumann führt ein Kandidat die Liste an, welcher bereits vor vier Jahren Wahlkampfluft schnuppern durfte. Es vereinen sich aber auch Kandidaten, welche sich bei den Nationalratswahlen vom vergangenen Herbst engagiert haben. Für Mirco Gerig, Kreispräsident, ist erfreulich, dass sich auch junge Menschen für Politik interessieren und engagieren. Er ermuntert sie, sich mutig an vorderster Front einzusetzen, statt die Faust im Sack zu machen.

Er wünschte folgenden Kandidatinnen und Kandidaten einen erfolgreichen Wahlkampf: Yannick Baumann, Bütschwil; Gabriel Baal, Neu St.Johann; Jakob Durscher, Wattwil; Adrian Gebert, Ebnat-Kappel; Rolf Habegger, Wattwil; Jessica Huldi, Necker; Julius Jordi, Ebnat-Kappel; Luca Keller, Nesslau; Fabian Kuratli, Nesslau; Peter Moos, Bütschwil; Dänu Wisler, Oberhelfenschwil.