Südkultur-Gründungspräsident Ferdinand Riederer tritt zurück

Die regionale Kulturförderorganisation «Südkultur», durch die 16 Gemeinden und das kantonale Amt für Kultur gemeinsam die kulturelle Vielfalt im Sarganserland, Werdenberg und Obertoggenburg fördern, wird neu von Jörg Tanner, Gemeindepräsident Sargans, als Co-Präsident geleitet. Jörg Tanner löst den langjährigen Co-Präsidenten und Mitbegründer von Südkultur, Ferdinand Riederer, ehemals Gemeindepräsident von Pfäfers, ab.

Drucken
Teilen
Ferdinand Riederer, abtretender Co-Präsident, übergibt an Jörg Tanner, Gemeindepräsident Sargans, der neu das Co-Präsidium mit Katrin Meier, Leiterin Amt für Kultur, führt. (Bild: PD)

Ferdinand Riederer, abtretender Co-Präsident, übergibt an Jörg Tanner, Gemeindepräsident Sargans, der neu das Co-Präsidium mit Katrin Meier, Leiterin Amt für Kultur, führt. (Bild: PD)

Der Sarganser Gemeindepräsident und Kantonsrat Jörg Tanner ist an der Mitgliederversammlung der regionalen Kulturförderorganisation «Südkultur» neu als Co-Präsident gewählt worden. «Ich freue mich, in Zukunft noch verstärkt zu einem kulturfreundlichen Klima in der Region beizutragen und die kulturellen Potenziale in der gesamten Region zu fördern», sagt Jörg Tanner, der gemeinsam mit Co-Präsidentin Katrin Meier, Leiterin Amt für Kultur des Kantons, die Geschicke des Vereins führen wird.

Südkultur als Vorzeigemodell

«Südkultur» steht für den Anfang einer kulturpolitischen Entwicklung im Kanton St.Gallen hin zu den einzelnen Regionen. Die Gemeinden im Sarganserland, Werdenberg und Obertoggenburg haben diese Idee in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kultur so erfolgreich umgesetzt, dass heute in fast allen Regionen des Kantons vergleichbare regionale Kulturförderorganisationen etabliert sind.

Seit Anfang 2018 ist die regionale Kulturförderung auch im neuen kantonalen Kulturförderungsgesetz verankert. Entscheidend dazu beigetragen hat Ferdinand Riederer, ehemals Gemeindepräsident von Pfäfers und alt Kantonsrat, der Südkultur in den vergangenen zwölf Jahren als Co-Präsident geprägt hat. Ziel der 16 Mitgliedsgemeinden und des kantonalen Amts für Kultur ist es, gemeinsam nachhaltige Kulturförderung zu betreiben und damit die Region kulturpolitisch zu stärken.

Vielfältige Kulturregion

Das Sarganserland, Werdenberg und Obertoggenburg sind geprägt von einem reichhaltigen kulturellen Leben zwischen Tradition und Innovation. Der Verein unterstützt die kulturelle Vielfalt in der Region und setzt Akzente für die Weiterentwicklung des Kulturraums. Der Vorstand behandelt jährlich rund 100 Gesuche um Kulturbeiträge bzw. unterstützt jährlich rund 80 kulturelle Vorhaben in der Region. Darüber hinaus bereichert Südkultur den Austausch und das kulturelle Leben in der Region mit eigenen Programmen wie dem Südkulturpass für Kinder und Jugendliche, Südkultur vor Ort sowie kulturtouristischen Vorhaben.