Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Strom wird im Jahr 2019 grösstenteils teurer

Die Stromanbieter gaben kürzlich die Preise fürs kommende Jahr bekannt. Während die Netznutzung gleich teuer bleibt oder etwas günstiger wird, verlangen die meisten für die Energie künftig mehr.
Corinne Hanselmann
Die Energiepreise auf dem Grosshandelsmarkt sind gestiegen. Das werden auch die Endkunden spüren. (Bild: Urs Bucher)

Die Energiepreise auf dem Grosshandelsmarkt sind gestiegen. Das werden auch die Endkunden spüren. (Bild: Urs Bucher)

Die meisten Stromkunden in der W&O-Region werden künftig etwas tiefer ins Portemonnaie greifen müssen. Zwischen zwei und sechs Franken mehr wird ein durchschnittlicher Haushalt im Jahr 2019 monatlich für den Strom bezahlen müssen, also rund 25 bis 70 Franken im Jahr. Dies geht aus einer Mitteilung der St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) sowie aus Auskünften der Elektrizitätswerke in der W&O-Region hervor. Als durchschnittlicher Haushalt der Kategorie H4 ist eine vierköpfige Familie in einer 5-Zimmer-Wohnung mit Elektroherd und Tumbler definiert.

Professioneller Einkauf federt die Steigerung ab

Bei der SAK, die in der W&O-Region die Dörfer Wildhaus, Alt St. Johann, Haag, Sax und Frümsen beliefert, steigen die Strompreise um rund 4,8 Prozent. Grund dafür sei die Entwicklung der Energiepreise am Grosshandelsmarkt, schreibt die SAK. Der Preis für Energie sei dort in den letzten zwölf Monaten um 60 Prozent gestiegen. Dank professionellem Einkauf könne die SAK die starke Steigerung zumindest teilweise abfedern.

Der Strompreis setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Energie, Netznutzung und gesetzliche Abgaben. Der Energiepreis steigt bei der SAK um durchschnittlich 0,97 Rappen pro Kilowattstunde. Gesenkt werden dagegen die Kosten für die Netznutzung (um durchschnittlich 1,8 Prozent) und Systemdienstleistungen. Die Bundesabgaben betragen unverändert 2,3 Rappen pro Kilowattstunde.

Sennwald und Sevelen schwimmen gegen Strom

Eine Umfrage bei den Elektrizitätsunternehmen der Region ergab, dass für die Kategorie H4 bei allen die Preise steigen, jedoch unterschiedlich stark. In Buchs erhöhen sie sich durchschnittlich um 3,3 Prozent, nachdem sie von 2016 bis 2018 um total 12,5 Prozent gesunken sind. Dies sagt Daniel Gut, Stadtpräsident und Präsident der Betriebskommission EW Buchs, auf Anfrage. In Grabs steigen die Strompreise um 5 Prozent. Im Wartau werden sie gemäss den Preisangaben der eidgenössischen Elektrizitätskommission Elcom gegenüber dem Jahr 2018 je nach Dorf zwischen 7,5 und 8,1 Prozent höher sein. Die Kunden der Elektra Gams werden im Jahr 2019 für den Strom für einen durchschnittlichen Haushalt rund 65 Franken mehr bezahlen müssen, was einer Erhöhung von rund 8 Prozent entspricht.

In Sachen Strompreis schwimmen einzig Sevelen und Sennwald gegen den Strom. In Sevelen erhöht sich der Preis in der Verbraucherkategorie H4 nur um 0,61 Prozent, in Sennwald um 1,16 Prozent. Dies habe mit dem Einkauf der Energie auf dem Grosshandelsmarkt zu tun, sagen Christian Gerhardt, Betriebsleiter des EW Sevelen, wie auch Markus Inhelder, Geschäftsleitung EW Sennwald. «Wenn wir gut einkaufen, müssen wir das an die Endkunden weitergeben», so Inhelder. Er betont, dass der «Haushalt-Doppeltarif», der etwa 80 Prozent der Bewohner betreffe, gegenüber dem Jahr 2018 sogar um rund 3 Prozent günstiger werde. 30 bis 50 Franken weniger werden die Haushalte in Sennwald, Salez und Lienz somit im Jahr 2019 für den Strom ausgeben müssen. Der «Wärmepumpen-Tarif» hingegen werde rund 4 Prozent teurer. Die Tendenz des Strompreises für die Zukunft sei allgemein eher steigend, so Inhelder.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.