Stein
Mann stürzt mit seinem Auto 30 Meter einen Abhang hinunter und stirbt

Ein 76-jähriger Mann aus der Region Toggenburg fuhr in einer Linkskurve geradeaus und stürzte 30 Meter einen Hang hinunter. Am Donnerstagabend wurde das Auto gefunden. Der Mann wurde tot geborgen.

Drucken
Teilen
Dieses Auto wurde am Donnerstagabend entdeckt.

Dieses Auto wurde am Donnerstagabend entdeckt.

Bild: Kapo SG

(pd) Am Donnerstagabend, kurz nach 20.15 Uhr, ist abseits der Strasse Nesselfeld, Höhe Geisshüttli, ein total beschädigtes Auto entdeckt worden. Im verunfallten Auto befand sich ein 76-jähriger toter Mann, welcher mit seinem Auto von der Strasse abgekommen und einen Abhang hinunter gestürzt war. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen am Freitag mit. Der Unfall dürfte sich einige Zeit vorher ereignet haben. Der verunglückte Schweizer wohnte in der Region Toggenburg.

In einer Linkskurve geradeaus gefahren

Der 76-Jährige fuhr mit seinem Auto auf der Strasse Nesselfeld von der Alp Stockneregg über das Geisshüttli in Richtung Stein. Aus unbekannten Gründen verlor er die Herrschaft über sein Auto und fuhr in einer Linkskurve gerade aus. Das Auto durchschlug einen Weidezaun, fuhr über das Wiesland und stürzte ungefähr 30 Meter den Hang hinunter. Dort kollidierte es mit einem Baum, wie die Kantonspolizei weiter schreibt.

Der 76-jährige Fahrer verstarb vor Eintreffen der Einsatzkräfte auf der Unfallstelle. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen die zuständige Feuerwehr, ein Rettungsteam und die Staatsanwaltschaft St.Gallen im Einsatz.

Aktuelle Nachrichten