Stabwechsel: Die Bürgermusik Wildhaus hat mit Monika Brändle eine neue Präsidentin gewählt

An der Hauptversammlung wählten die Mitglieder die Nachfolgerin von Walter Hofstetter, der nach acht Jahren seine letzte Hauptversammlung führte.

Drucken
Teilen
Neuer und alter Vorstand (von links): Hansueli Bollhalder, Nicole Schlegel, Monika Brändle, Walter Hofstetter, Ingrid Abderhalden, Klaus Forster, Ruedi Brändle, Ralph Uebersax.

Neuer und alter Vorstand (von links): Hansueli Bollhalder, Nicole Schlegel, Monika Brändle, Walter Hofstetter, Ingrid Abderhalden, Klaus Forster, Ruedi Brändle, Ralph Uebersax.

Bild: PD

(pd) Kürzlich trafen sich die Mitglieder der Bürgermusik Wildhaus, durch Corona bedingt deutlich später als geplant war, endlich zu ihrer jährlichen Hauptversammlung. Unter Berücksichtigung der Schutzmassnahmen wurde die Versammlung im Mehrzweckgebäude durchgeführt.

Präsident Walter Hofstetter blickte in seinem Jahresbericht auf ein bewegtes Jahr 2019 zurück. Ebenso berichtete er über das Jahr 2020, die Covid-19-bedingte Absage der beliebten Unterhaltungsabende und über die Unterbrechung der Vereinsaktivitäten.

Rücktritt nach acht Jahren als Präsident

Neben Mutationen, Finanzen und Jahresprogramm standen auch Neuwahlen auf der Traktandenliste. Präsident Walter Hofstetter stellte sich nach acht Jahren Präsidentschaft nicht mehr zur Wiederwahl.

Ebenso verabschiedet wurde Klaus Forster, der elf Jahre aktiv im Vorstand mitwirkte, sowie mit Ruedi Brändle ein weiteres Vorstandsmitglied. Vor der Versammlung gaben die Musikanten zu Ehren von Walter Hofstetter und Klaus Forster ein kleines Ständchen und verdankten die beiden mit einem Präsent.

Neben neuer Präsidentin zwei Neue in den Vorstand gewählt

Als neue Präsidentin stellte sich Monika Brändle zur Wahl. Ebenso einstimmig wie sie wurden Hansueli Bollhalder und Nicole Schlegel als neue Vorstandsmitglieder gewählt.

Im Traktandum Ehrungen informierte Walter Hofstetter darüber, dass an der Delegiertenversammlung des Kreises Toggenburg in Mosnang die drei Mitglieder Brigitte Looser, Lucia Müller und Martin Näf für 25 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft zu Kantonalen Veteranen ernannt werden. Zudem werden an der Kantonalen Delegiertenversammlung in Diepoldsau die Mitglieder Ingrid Abderhalden und Hans Forrer für 35 Jahre aktive Musiktätigkeit zum Eidgenössischen Veteranen ernannt.

Vorbereitung auf das Konzert in der Kirche laufen

Nach der anschliessenden allgemeinen Umfrage schloss Präsident Walter Hofstetter ein letztes Mal die Versammlung. Er bedankte sich bei den Mitgliedern und den Vorstandskollegen für die geschätzte Zusammenarbeit der letzten Jahre.

Er ist froh, dass der Verein die Probentätigkeiten wieder aufnehmen konnte und in den kommenden Wochen emsig verschiedene Titel für das im November anstehende Konzert in der Kirche einstudiert werden.