sarganserland-werdenberg
Sitzung ausserhalb des Regierungsgebäudes: Die St.Galler Regierung zu Besuch in Wartau

Fünfmal im Jahr hält die St.Galler Regierung ihre Sitzung ausserhalb des Regierungsgebäudes ab. Am Dienstag waren sie am ehemaligen Arbeitsort von Regierungsrat Beat Tinner.

Drucken
Die St.Galler Regierung traf sich mit den Gemeindepräsidenten der Region Sarganserland–Werdenberg in Wartau.

Die St.Galler Regierung traf sich mit den Gemeindepräsidenten der Region Sarganserland–Werdenberg in Wartau.

Bild: PD

Die Regierung hat ih­re reguläre Sitzung ausserhalb des Regierungsgebäudes abgehalten. Die Regierungsrätinnen und Regierungsräte kamen im Schulhaus Feld in Azmoos zusammen. Im Anschluss an die Sitzung tauschte sich die Regierung mit den Gemeindepräsidenten und dem Stadtpräsidenten der Region Sarganserland–Werdenberg aus.

Apéro für Regierung im Betagtenheim

Fünfmal im Jahr hält die Re­gierung ihre reguläre Sitzung ausserhalb des Regierungsgebäudes ab. Die erste dieser fünf Sitzungen führte die Regierungsrätinnen und Regierungsräte nach Wartau, wo Regierungsrat Beat Tinner selbst jahrelang als Gemeindepräsident tätig war.

Nach der Sitzung im Schulhaus Feld in Azmoos organisierte die Gemeinde Wartau einen Apéro für die Regierung im Betagtenheim Wartau. Anschliessend lud die Regierung die Gemeindepräsidenten und den Stadtpräsidenten der Region Sarganserland–Werdenberg zu einem Mittagessen im Gasthaus Traube ein.

Im persönlichen Gespräch wurden Fragestellungen rund um die Region Sarganserland–Werdenberg vertieft. (pd)