Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Vorsicht geboten: Spenden-Betrüger in der Region Werdenberg-Sarganserland haben es auf Bargeld abgesehen

Im Werdenberg und Sarganserland sind Unbekannte unterwegs, welchen mit fingierten Unterlagen Spenden sammeln. Bei der Kantonspolizei sind in den letzten Wochen rund 20 Meldungen eingegangen.
Armando Bianco
Beim Spenden mit Bargeld ist besondere Vorsicht geboten. (Bild: KEYSTONE/Christian Beutler)

Beim Spenden mit Bargeld ist besondere Vorsicht geboten. (Bild: KEYSTONE/Christian Beutler)

«Leider gibt es ab und zu Berichte über Spendenbetrüger. Diese sprechen im Zug, auf der Strasse, an Bahnhöfen, in Einkaufszentren oder sogar an Haustüren Leute an und erwecken den Anschein, für Procap oder für Menschen mit Behinderungen zu sammeln. Teilweise präsentieren die Betrüger sogar Spendenlisten mit einer Kontaktadresse und dem Procap-Logo und bitten um Bargeld für Menschen mit Behinderungen». So warnt Procap, grösster Mitgliederverband von und für Menschen mit Behinderungen in der Schweiz, auf seiner Homepage vor.

Gefälschtes Formular mit Procap-Logo

Zu einer solchen Begegnung kam es vor kurzem in der Bahnhofstrasse Buchs. «Ausgerechnet ein Procap-Mitglied wurde von einem Unbekannten angesprochen und um eine Barspende gebeten. Die vermeintlichen Spendensammler agierten dabei mit einem gefälschten Formular, auf dem das Procap-Logo aufgedruckt war. Das ist unserem Mitglied natürlich sofort aufgefallen, zumal der Verband mit wenigen Ausnahmen keine Bargeldspenden sammelt», sagt Nicole Fernandez, Leiterin der Geschäftsstelle Procap Sarganserland-Werdenberg in Sargans.

Ausnahmen seien der in der Öffentlichkeit bekannte Verkauf von Schoggi-Käferli sowie die traditionelle Haussammlung in einigen Regionen.

Dass solche Bettler beziehungsweise Betrüger momentan vermehrt in der Region Werdenberg-Sarganserland unterwegs sind, bestätigt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei.

«Diese Personen versuchen mit fingierten Papierbögen von Hilfsorganisationen den ‹Geldfluss› zu steigern. In diesem Jahr sind rund 20 entsprechende Meldungen aus der erwähnten Region eingegangen. Letzten Donnerstag beispielsweise konnte ein Rumäne in Sargans angehalten werden».

Dieser Fall sei mit der Staatsanwaltschaft des Kantons mittels Schnellverfahren abgearbeitet worden, zudem habe der Bestrafte eine Wegweisungsverfügung des Migrationsamtes erhalten.

Spendenbetrug ist ein altbekanntes Problem in allen Regionen im Kanton St. Gallen. Regelmässig warnen betroffene Verbände und Organisationen auf eigene Faust, und in den Zeitungsarchiven finden sich Berichte mit Titeln wie «Die Spendenbetrüger gehen um». Zumeist werden gefälschte Logos von in- und ausländischen Empfängern verwendet, manchmal auch einfach nur erfundene Geschichten aufgetischt.

«Lassen Sie sich nie unter Druck setzen»

«Wir möchten die Bevölkerung für die Spendenbetrüger sensibilisieren, denn letztlich entgehen unserer und anderen Organisation dadurch auch wichtige finanzielle Mittel», so Nicole Fernandez. Als Organisation, die von Zewo zertifiziert ist, sei Procap an strenge Richtlinien im Umgang mit Spenden gebunden. Die schweizerische Zertifizierungsstelle mit Gütesiegel mahnt in einem Merkblatt vor Falschsammlern, die vorgeben für ein Hilfswerk zu sammeln, ohne dass sie von diesem beauftrag wurden. Hilfswerke würden selten um Barspenden bitten, lautet eine Faustregel.

Vorsicht angebracht sei, wenn Spenden mit Druckversuchen eingetrieben werden: «Lassen Sie sich nie unter Druck setzen. Vertrauenswürdige Hilfswerke informieren Sie sachlich und transparent über ihre Arbeit». Auf ihrer Homepage warnt die Zewo auch vor dubiosen Organisationen, die nicht transparent sind, unlautere Absichten haben und negativ aufgefallen sind.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.