Der Hauswarteverband der Region Rheintal-Liechtenstein machte eine interessante Winterwanderung 

Ende Dezember konnte Obmann Hansueli Baumgartner 33 Teilnehmer zur traditionellen Winterwanderung des Hauswartverbandes der Sektion Rheintal- Liechtenstein begrüssen.

Hören
Drucken
Teilen
Der regionale Hauswarteverband auf seiner Winterwanderung beim Golfplatz Gams.

Der regionale Hauswarteverband auf seiner Winterwanderung beim Golfplatz Gams.

Bild: PD

(pd) Vom Löwenparkplatz in Gams wanderten die Teilnehmer entlang der Simmi zum Golfplatz Haag. In den Maschinen und Gerätehallen des Golfclubs empfing Otto Wessner, Chef Greenkeeper der Golfanlage, die muntere Truppe. Er erzählte die Geschichte des Golfplatzes von der Idee bis heute.

Umweltprojekte unterstützen

Insgesamt arbeiten vier Greenkeeper mit ihm zusammen auf der Anlage, die sehr pflegeintensiv ist. Nicht nur das Mähen, sondern besonders die Düngung sei sehr wichtig für einen perfekten Golfrasen. Am Anfang habe man fünf- bis sechsmal Granulat-Dünger ausgebracht. Heute werde Flüssigdünger alle zwei bis drei Wochen und je nach Bedarf verwendet. Somit kann schonender und nur so viel wie nötig gedüngt werden. Da die Fläche des Golfplatzes die gesetzlichen Anforderungen der ökologischen Ausgleichsflächen bei der Baubewilligung nicht eingehalten werden konnte, wurde die Stiftung grünes Golf Gams gegründet und mit dem Geld, das in den Fonds einbezahlt wird, werden Umweltprojekte in der Umgebung unterstützt.

Das aktuellste Projekt ist die Renaturierung der Simmi. Die Helferinnen und Helfer des Organisators der Wanderung Willy Suhner verwöhnten die Teilnehmer des Hauswarteverbandes mit einem Znüni. Anschliessend ging es weiter Richtung Bahnhof Haag, entlang der neu renaturierten Simmi über die neue Holzbrücke und dann zurück zum Hotel Schäfli in Gams, wo uns ein währschaftes Mittagessen serviert wurde.

Der Obmann bedankte sich anschliessend bei dem Organisator und seinem Schulhausteam Gams für ihre Arbeit.