Sängerbund ehrt Sängerveteranen

Die 161. Hauptversammlung des Sängerbundes Buchs bestätigte alle Vorstandsmitglieder in ihrem Amt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Vorstand des Sängerbundes Buchs: Xaver Schneggenburger, Hans Kaspar, Eduard Neuhaus (Präsident), Rolf Keller, Viktor Toresan, Ruedi Burkhalter sowie Urs Wirz. (Bild: PD)

Der Vorstand des Sängerbundes Buchs: Xaver Schneggenburger, Hans Kaspar, Eduard Neuhaus (Präsident), Rolf Keller, Viktor Toresan, Ruedi Burkhalter sowie Urs Wirz. (Bild: PD)

Kürzlich trafen sich die Aktivmitglieder des Sängerbundes Buchs im Restaurant Buchserhof. 32 Sängern waren der Einladung zur 161. Hauptversammlung des Traditionsvereins gefolgt. Nach einem feinen Essen eröffnete der Präsident um 21.15 Uhr die Hauptversammlung und begrüsste speziell auch die anwesenden Ehrenmitglieder.

In gesanglicher Hinsicht der unbestrittene Höhepunkt des Vereinsjahrs 2018 war das gemeinsam gestaltete Jubiläumskonzert zum 175-jährigen Bestehen des Männerchors Buchs Aargau, welches mit einer zweitägigen Vereinsreise gekrönt wurde. In seinem Jahresbericht nannte der Dirigent Christian Büchel das verflossene Jahr nicht ohne Grund ein «unglaublich erfolgreiches Jahr» für den Sängerbund.

Auch gesellige Anlässe gehörten zum Vereinsjahr

Der Präsident Eduard Neuhaus liess in seinem Jahresbericht das vergangene Jahr nochmals Revue passieren. Neben dem Frühlingskonzert zusammen mit den Verbandschören erwähnte er speziell das Singen im Rahmenprogramm zur Oper La Traviata sowie die Mitwirkung bei «Christmas in Buchs» in der Aula Flös. Daneben trat der Sängerbund auch bei verschiedenen kleineren Anlässen wie bei der Neuzuzügerbegrüssung, bei der DV des Sängerverbandes Werdenberg oder beim Geschenksonntag in der Bahnhofstrasse auf. Auch gesellige Anlässe hatten Platz im vergangenen Vereinsjahr. Dazu gehören neben verschiedenen kleineren Aktivitäten der traditionelle Neujahrsapéro, der Grillabend im Fussball Vereinslokal sowie der Chlausabend zusammen mit den Frauen im Restaurant Atrium.

Christoph Boser ersetzt Max Meinherz

Ruedi Burkhalter präsentierte in seiner Funktion als Kassier die Vereinsrechnung, welche besser als budgetiert ausfiel. Die Anträge der GPK auf Genehmigung der Jahresrechnung sowie die Entlastung des Kassiers und des Vorstandes wurden einstimmig gutgeheissen.

Beim Traktandum Wahlen wurden sowohl der Präsident sowie der gesamte Vorstand und alle Funktionsträger in ihrem Amt einstimmig bestätigt. Als Ersatz für Max Meinherz als GPK-Mitglied wurde einstimmig Christoph Boser gewählt.

Im kommenden Jahr werden die gemeinsamen Konzerte mit dem We-are-Family-Chor Ende September unter dem Motto «Grenzenlos» in Buchs und Triesen der musikalische Höhepunkt sein. Bei der Vereinsreise einigten sich die Sänger darauf, Ende Oktober die bayerische Hauptstadt München zu besuchen.

Walter Amsler und August Wehrli wurden mit 35 Vereinsjahren zu Schweizerischen Veteranen, Ruedi Burkart, Josef Koller, Sven Märk sowie Hansjörg Pfranger mit 30 Jahren zu Kantonalen Veteranen ernannt. Mit 25 Jahren schaffte es Hansueli Litscher zum Sängerbund-Veteran.

Vier Sänger hatten im ganzen Jahr nicht mehr als dreimal gefehlt und wurden dafür vom Präsidenten mit einem Geschenk belohnt. Eine besondere Ehrung wurde Christian Büchel zuteil, der den Sängerbund Buchs bereits 15 lang dirigiert.

Der Sängerbund steht allen Freunden des Gesanges offen. Geprobt wird jeweils am Donnerstag um 20 Uhr im Musikheim am Werdenbergersee. (pd)