Sicherheit geht vor: Gauschla-Berglauf findet dieses Jahr nicht statt

Der Ski- und Bergclub Gauschla gibt bekannt, dass aufgrund der Coronapandemie der Gauschla-Berglauf, der Obetlauf sowie die Kidsläufe «Dr schnellscht Wartauer» abgesagt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Das Duell Mensch gegen Berg von Trübbach zum Skihaus Labria findet heuer nicht statt.

Das Duell Mensch gegen Berg von Trübbach zum Skihaus Labria findet heuer nicht statt.

Bild: Robert Kucera (Trübbach, 29. September 2019)

(pd) Gemäss Vorgaben vom Bund müssen nach wie vor grössere Menschenansammlungen vermieden und soziale Kontakte eingeschränkt werden. Die Infrastruktur im Oberstufenzentrum Seidenbaum in Trübbach lässt es nicht zu, dass die nötigen Massnahmen im Start- und Zielbereich sowie in der Festwirtschaft umgesetzt werden können.

Sicherheit aller Läufer und Helfer geht vor

«Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir den Anlass nicht durchführen können», erklärt Peter Frey, Präsident vom SBC Gauschla. Er hoffe jedoch auf das Verständnis der Bevölkerung. Die Sicherheit aller Läufer und der Helfer gehe vor und müsse gewährleistet sein. Nur so könne eine weitere Ausbreitung des Virus verhindert werden. Das Datum vom nächsten Gauschla Berglauf wurde bereits festgelegt. Das OK setzt alles daran, die verschiedenen Läufe am 2./3. Oktober 2021 durchführen zu können.