Sevelen
Verletzter Pilot nach Helikopterabsturz

Auf einem Prüfungsflug stürzte ein Helikopter mit zwei Piloten ab, nachdem er beim Starten harten Bodenkontakt hatte. Einer der Piloten verletzte sich beim Absturz leicht.

Alexandra Gächter
Merken
Drucken
Teilen
Der Helikopter stürzte im Gebiet Fösera in Sevelen ab.

Der Helikopter stürzte im Gebiet Fösera in Sevelen ab.

PD

Am Montagmittag entdeckte eine Spaziergängerin im Gebiet Fösera in Sevelen einen abgestürzten Helikopter. Die Polizei war mit drei Fahrzeugen vor Ort und fotografierte den Helikopter. Nebst der Polizei war auch die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) vor Ort, um die Daten zu sichern. Auf Anfrage des W&O bestätigte die Sust den Vorfall.

Der genaue Hergang ist noch nicht geklärt. Bekannt ist einzig, dass der Helikopter beim Starten harten Bodenkontakt hatte, heisst es bei der Sust.

Seveler borgte den Piloten zwei Jacken

Beim Flug handelte es sich um einen Prüfungsflug. Einer der Piloten blieb unverletzt, der andere habe sich leicht verletzt, teilte die Informationsstelle der Sust weiter mit.

Ebenfalls vor Ort des Unfallgeschehens war der Seveler Andreas Giger. Da sein Unternehmen, Giger Gemüsebau, gleich nebenan ist, wurde er zum Unfall gerufen mit der Bitte zwei dicke Jacken mitzubringen. Dies tat er, wie er dem W&O mitteilte. Die Jacken habe er danach wieder zurück erhalten. Das Flugunternehmen habe sich bei ihm sogar persönlich bedankt.