Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der FC Sevelen ist immer noch ohne Sieg

Nach zwei Spielen liegt der FC Sevelen ohne Sieg auf dem zweitletzten Platz in der 3. Liga. Gegen den FC Balzers 2 konnten die Werdenberger trotz Aufholjagd nur einen Punkt mit nach Hause nehmen.
Miriam Küpper
Fokussiert: Yakup Genc bewahrt vor dem Tor die Ruhe und schiebt den Ball an Goali und Gegenspielern vorbei ins Tor. (Bild: Miriam Küpper)

Fokussiert: Yakup Genc bewahrt vor dem Tor die Ruhe und schiebt den Ball an Goali und Gegenspielern vorbei ins Tor. (Bild: Miriam Küpper)

Gegen den FC Balzers 2 hätte Sevelen den ersten Sieg in der 3.-Liga-Saison einfahren können – wenn das Glück auf ihrer Seite gewesen wäre. Das Spiel war geprägt von verpassten Chancen und hartem Zweikampfverhalten, was sich insbesondere in der zweiten Spielhälfte bemerkbar machte. Am Ende des Spieltages kann sich Sevelen mit dem 2:2-Endergebnis immerhin über den ersten Punkt nach zwei Spielen freuen – auf einen Sieg müssen die Werdenberger jedoch vorerst weiter warten.

Sevelen kam schlichtweg schlecht ins Spiel: Nur neun Minuten vergehen, bis der FC Balzers 2 durch Zivan Mitrovic in Führung geht. Selbst nach diesem vermeintlichen Weckruf läuft das Seveler Aufbauspiel verhalten. Die Seitenwechsel erfolgen häufig nicht, sodass viele der Angriffe über den linken Flügel der Gäste laufen – sofern ein Pass bis zu besagtem Vincenzo Cauterucci gelangt. Alles wirkt uninspiriert, beinahe gelangweilt; der FC Sevelen muss dringend ins Spiel finden.

Der Druckaufbau klappte

Nach zwanzig Spielminuten hat sich Sevelen gefangen und baut Druck auf. Die Balzner Gastgeber werden in der Folge hektisch – so entstehen einige Löcher für die Offensive der Gäste. Auch wenn immer noch viele Angriffe über Cauterucci laufen, variieren die Werdenberger ihr Aufbauspiel im Mittelfeld, sodass viele teils vielversprechende Torchancen daraus entstehen. Oft fehlen nur wenige Zentimeter zum Ausgleich, der einfach nicht so recht gelingen will – das nötige Glück fehlt. Somit geht es mit einem 1:0 für den FC Balzers 2 in die Kabine.

Torreiche zweite Spielhälfte

Nach der Halbzeitpause kommt der FC Sevelen wie verwandelt aus der Kabine: Jeder Zweikampf wird härter und verbissener geführt, jeder Pass wird präziser gespielt. Dies bleibt einerseits nicht unbestraft – zum Beispiel bei der Gelben Karte gegen Saltuk Semiz vom FC Sevelen – aber andererseits auch nicht erfolglos.

In der 70. Spielminute erhöht Balzers durch ein Kopfballtor von Kevin Eido Ferreira auf 2:0. Sevelen lässt das zweite Gegentor aber nicht lange unbeantwortet: Nur zwei Minuten später gelingt Sevelen nach einer Flanke von Luan Isufi und dem darauffolgenden Kopfballtor von Semir Cerkezi der Anschlusstreffer.

Beschwingt vom Tor nehmen die Gäste zunehmend das Spiel ein und lassen kaum einen Pass der Balzner zu. Die Mühe macht sich nur sechs Minuten nach dem ersten Tor bezahlt: Yakup Genc, der eigentlich linker Aussenverteidiger ist, mischt vorne mit und schiebt im Alleingang den Ball an zwei Gegenspielern und dem gegnerischen Torhüter vorbei ins Tor – der Ausgleich ist geschafft. Der Torschütze kann sein Glück selbst kaum fassen: «Es ist wie ein Traum; dass ich ein Tor geschossen habe, ist ein tolles Gefühl.»

Den Rest des Spiels dominiert Sevelen – wenn ihnen nach Gencs Ausgleichstreffer auch kein Tor mehr gelingen will. «Unsere Chancenverwertung war leider nicht so gut», muss Genc nach dem Spiel zugeben. Trotzdem ist er stolz auf die Leistung seines Teams: «Wir haben zusammengehalten, füreinander gekämpft und einen Punkt geholt – wir sind zufrieden.» Für die nächsten Runden ist er zuversichtlich und meint: «Es kommt gut.» Sevelen sei auf einem guten Weg und kann am kommenden Samstag zuhause gegen den FC Rohrschach-Goldach 2 vielleicht endlich den ersten Sieg feiern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.