Sevelen: 21-Jähriger ist angetrunken zu schnell gefahren

153 statt der erlaubten 120 km/h hatte ein junger Lenker in der Nacht auf Sonntag auf der A13 zwischen Trübbach und Sevelen auf dem Tacho seines Autos. Es stellte sich zudem heraus, dass er alkoholisiert am Steuer sass.

Hören
Drucken
Teilen
Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Schnellfahrer zu viel Alkohol im Blut hatte.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Schnellfahrer zu viel Alkohol im Blut hatte.

Bild: Archiv Tagblatt

(wo) In der Nacht auf Sonntag ist die Polizei auf der Autobahn A13 auf das Auto eines 21-jährigen Mannes aufmerksam geworden. Er war deutlich zu schnell unterwegs.

Alkoholmessung zeigte Fahrunfähigkeit an

Der Lenker fuhr um 3.10 Uhr von Trübbach in Richtung Sevelen. Dabei stellte eine Polizeipatrouille fest, dass der junge Mann bei erlaubten 120 km/h mit 153 km/h unterwegs war.

Nachdem der 21-Jährige zur Kontrolle angehalten worden war, wurde bei ihm eine Atemalkoholmessung durchgeführt. Diese fiel positiv aus. Der Autofahrer wurde mit einem temporären Fahrverbot belegt.