Sennwald
Schülerinnen und Schüler helfen mit gefüllten Einkaufstaschen bedürftigen Menschen

35 Taschen – gefüllt mit Teigwaren, Reis, Rösti, Fruchtsalat und Duschmittel – konnten fleissige Schulkinder dem Sozialamt übergeben. Der Verkauf von 100 Schlüsselanhänger macht diese Aktion möglich.

Merken
Drucken
Teilen
Gemeinsam konnte Menschen in Not geholfen werden.

Gemeinsam konnte Menschen in Not geholfen werden.

PD

(pd) Durch Gespräche mit den Schülern im Religions- und ERG-Kirchen-Unterricht zum Thema «Herzen und Türen öffnen» entstand das Projekt «Einkaufstaschen für bedürftige Sennwalder». Mit grossem Einsatz stellten die 4.–6. Klässler in den Stunden von Irène Wyss und teilweise in ihrer Freizeit über 100 Schlüsselanhänger her.

Das Ziel wurde gemeinsam erreicht

Auch die 6. Klässler von Fabienne Hasler halfen in den ERG-Schule-Stunden tatkräftig mit. Durch den Verkauf der Anhänger konnten 800 Franken gesammelt werden. Damit wurden Lebensmittel eingekauft: Teigwaren, Reis, Rösti, Fruchtsalat, aber auch Duschmittel, und so weiter.

Insgesamt konnten 35 Taschen gefüllt werden. Am 28. Januar war es dann so weit. Adrian Göldi transportierte die gut gefüllten Taschen nach Frümsen, wo sie von Thomas Ammann vom Sozialamt mit Freude entgegengenommen wurden. Menschen in Not zu helfen, war das Ziel. Es wurde gemeinsam erreicht.