Sennwald
Für mehr Sicherheit: Fussgängerstreifen werden verschoben und Bushaltebuchten aufgehoben

Wer in den kommenden Monaten durch Sennwald fährt, muss sich auf Wartezeiten an einem Lichtsignal gefasst machen. Der Kanton beginnt nämlich am kommenden Montag mit den Bauarbeiten für die neuen Fussgängerquerungen bei der Raiffeisenbank und bei der Kreuzung Staatsstrasse/Dornen. Gleichzeitig werden die Bushaltestellen Äugstisriet verschoben und behindertengerecht umgebaut, heisst es in einer Mitteilung des Kantons.

Corinne Hanselmann
Drucken
Teilen
Die Fussgängerstreifen und Bushaltestellen im Äugstisriet werden in den kommenden Monaten umgestaltet.

Die Fussgängerstreifen und Bushaltestellen im Äugstisriet werden in den kommenden Monaten umgestaltet.

Bild: Corinne Hanselmann

Vor einigen Jahren liess der Kanton die Fussgängerstreifen kontrollieren. Wie Stefan Klein, Projektleiter beim Tiefbauamt, auf Anfrage des W&O erklärt, wurden dabei unter anderem bei diesen zwei Querungen in Sennwald sicherheitstechnische Mängel festgestellt: fehlende Sichtweiten und überfahrbare Warteräume. Deshalb werden sie nun saniert.

Der Fussgängerstreifen bei der Kreuzung Staatsstrasse/Dornen wird rund zehn Meter Richtung Frümsen verschoben und der Einlenkerbereich optisch redimensioniert. Der Fussgängerstreifen bei der Raiffeisenbank wird rund 20 Meter Richtung Buchs verschoben. Dort wird als zusätzliche Sicherheit eine Mittelinsel gebaut.

Bus hält künftig auf der Fahrbahn

Gleichzeitig werden die Bushaltestellen neu angeordnet: Die Haltebuchten werden aufgehoben, der Bus hält künftig auf der Fahrbahn, ohne dass Autos überholen können. Die Haltestelle auf der Seite der Raiffeisenbank wird künftig etwas weiter Richtung Zentrum zu liegen kommen. Diejenige auf der gegenüberliegenden Seite etwas weiter Richtung Buchs.

An dieser Haltestelle warten die Buslinien 411 Sennwald–Gams und 300 Buchs–Altstätten den Anschluss ab. Auf die Frage, wie dies künftig gelöst wird, sagt Klein:

«Es kann sein, dass die Busse kurz warten müssen. Dies muss durch den Öffentlichen Verkehr optimiert werden, mit Funk zwischen den Chauffeuren und allfälliger Fahrplananpassung.»

Es sei nicht das Ziel, dass der Bus minutenlang auf der Strasse warten müsse.

EW baut neues Trassee

Die Bauarbeiten für die neuen Fussgängerquerungen erfolgen nacheinander in halbseitigen Etappen, zuerst bei der Kreuzung, dann bei der Raiffeisenbank. Vorab realisiert das EW Sennwald beim westlichen Trottoir ein neues EW-Trassee. Auch die Strassenbeleuchtung wird angepasst.

Dieser Fussgängerstreifen wird nach rechts verschoben und mit einer Mittelinsel ergänzt.

Dieser Fussgängerstreifen wird nach rechts verschoben und mit einer Mittelinsel ergänzt.

Bild: Corinne Hanselmann

Der Verkehr wird im Bereich der Baustelle mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Voraussichtlich Ende Oktober wird die Bushaltestelle Äugstisriet für zwei Monate in Richtung Zentrum verschoben. Die Zufahrten bleiben mit wenigen Ausnahmen jederzeit möglich. Umleitungen für Fussgängerinnen und Fussgänger werden signalisiert.

Arbeiten dauern bis Ende Jahr

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Jahr 2021. Der Einbau der Deckschichten ist für den Sommer 2022 geplant.

Das Tiefbauamt und die beauftragten Unternehmen setzen alles daran, die Behinderungen auf ein Minimum zu beschränken und bitten um eine rücksichtsvolle Fahrweise innerhalb der Baustellen, heisst es in der Medienmitteilung weiter.

Aktuelle Nachrichten