Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gamser Koch-Club würzt seit 1999 Salz & Pfeffer

Der Koch-Club Salz & Pfeffer feiert das 20-jährige Bestehen. Mit der Generalversammlung samt Nachtessen im «Zollhaus» starteten die Männer ins Jubiläumsjahr.
Hansruedi Rohrer
Der Vorstand des Koch-Clubs Salz & Pfeffer im Jubiläumsjahr (von links): Präsident Sigi Riser, Aktuar Markus Lenherr, Kassier Hanspeter Ruppaner, Beisitzer Hansruedi Rüdisühli; es fehlt Vizepräsident Urs Kremmel. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Der Vorstand des Koch-Clubs Salz & Pfeffer im Jubiläumsjahr (von links): Präsident Sigi Riser, Aktuar Markus Lenherr, Kassier Hanspeter Ruppaner, Beisitzer Hansruedi Rüdisühli; es fehlt Vizepräsident Urs Kremmel. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Präsident Sigi Riser begrüsste seine Männer am Samstagabend zuerst zu den statutarischen Traktanden des jubilierenden Koch-Clubs und danach zum gemütlichen Teil. Mit einem kleinen Blick zurück verriet er, wie alles begann.

Das war am Mittwoch, 27. Januar 1999 um 20 Uhr im Restaurant Schäfli, Gams. Dorthin luden die Initianten Sigi Riser, Martin und Stephan Ortlieb weitere Interessierte zur Gründungsversammlung des Gamser Koch-Clubs Salz & Pfeffer ein. Der Start erfolgte mit zwölf Männern. Die Möglichkeit zum Kochen gab es vorerst in einem Provisorium beim Höfli-Schulhaus. Etwas später und bis heute steht die Widem-Schulküche zur Verfügung. Dort kreieren, vergleichen und testen die Männer immer wieder die verschiedensten Menu-Kreationen und tätigen vom Einkauf bis zum Service alles.

Koch-Club zählt zum Jubiläum 40 Mitglieder

Und natürlich tritt der Koch-Club Salz & Pfeffer immer wieder an öffentlichen Veranstaltungen für die Verpflegung auf. Früher seien zum Beispiel auch noch Kutteln, Schweinsleber oder «Türggariebel» gefragt gewesen, verriet Sigi Riser. Inzwischen haben sich die Essgewohnheiten geändert, da wird auf Wunsch auch vegetarisch gekocht. Der Klassiker bleibt jedoch das Menu mit Hörnli und Gehacktem. Bei grossen Veranstaltungen setzt man auf sogenannte Schöpf-Menus, etwa mit Geschnetzeltem oder Braten. Der Koch-Club zählt im Jubiläumsjahr 40 Mitglieder.

Der Präsident blickte im Jahresbericht auf die Aktivitäten 2018 zurück. Der Club besteht aus einer Dienstag- und einer Donnerstag-Gruppe. Es wurde nicht nur in der Schulküche gekocht, sondern auch extern bei einem Kollegen. Und ein organisierter Pizzaiolo führte sogar einmal vor Ort die Kunst des Teigschwingens vor. 2018 stand nebst dem Kochen auch eine Vereinsreise auf dem Programm und man wirkte am Herbstmarkttag in Gams mit. Am Chlaustag, 6. Dezember, wurde das Nachtessen für die Bewohner und das Personal des Betagtenheims Möösli zubereitet. Am 22. Januar folgte noch der Partneranlass.

Zu den Versammlungsgeschäften am Samstagabend gehörte auch die Meldung von einem Austritt und zwei Neueintritten. Bereits stehen auch zwei weitere Interessenten auf der Clubliste. Im Weiteren wird ein neues Clubhemd angeschafft. Der Mitgliederbeitrag von 50 Franken wird beibehalten. Auch im Jubiläumsjahr 2019 ist der Koch-Club Salz & Pfeffer öffentlich engagiert. Zum Beispiel an der Gamser Bundesfeier am 31. Juli. Am 15. August wird das Clubjubiläum intern gebührend gefeiert. Motiviert und vor allem auch gut gelaunt können die Gamser kochenden Männer ihre Künste am Herd nun für die nächsten Jahre in Angriff nehmen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.