Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schweizer Präzision und schwäbischer Erfindergeist in Sevelen vereint

Auf fast der ganzen Welt stehen Produktionsmaschinen der Firma Linematic AG im Einsatz. Sie werden von A bis Z vor Ort montiert, vereinen diverse Bearbeitungsstationen, verarbeiten unterschiedliche Werkstoffe und erfüllen sehr hohe Präzisionsansprüche.
Thomas Schwizer
Seit 40 Jahren im Werdenberg, seit 33 Jahren in Sevelen: die Linematic AG. (Bild: Thomas Schwizer)

Seit 40 Jahren im Werdenberg, seit 33 Jahren in Sevelen: die Linematic AG. (Bild: Thomas Schwizer)

Die Linematic AG vereint Schweizer Präzision und schwäbischen Erfindergeist. Techniker und Konstrukteur Rudi Hutt legte 1966 in der Nähe von Stuttgart die Basis für die Sondermaschinen zur Herstellung oder Nachbearbeitung von Präzisionsteilen in grossen Serien.

Von Schreibköpfen zu Ventilen für Autoreifen

Die Maschinen, die seit 1979 auch in der Hutt-Tochter Linematic AG produziert und montiert werden – zuerst in Buchs und seit 1986 in Sevelen – dienten ursprünglich zur automatisierten Fertigung und Kugelmontage von Schreibköpfen für Kugelschreiber.

Sie wurden gemäss den Kundenbedürfnissen weiter entwickelt. Mit ihnen werden heute Teile aus verschiedenen Metallen oder Kunststoff hergestellt und nachbearbeitet. Ein Beispiel dafür sind Ventile und Muttern für Autoreifen.

Diese spezifischen Produktionsmaschinen werden in der Hutt-Gruppe ausschliesslich in Sevelen hergestellt.

Eine Maschine mit mehreren Bearbeitungsstationen

Die Basis für alle Produktionsmaschinen in der Hutt-Gruppe bildet die weltweit exklusive Längstaktmaschine. Dieses System erlaubt es, verschiedene Bearbeitungsstationen auf der gleichen Maschine aufzubauen. Möglich ist so beispielsweise Drehen, Fräsen, Bohren (horizontal oder vertikal), Gewindeschneiden, Rollieren, Randrieren, Einstechen, Räumen, Montieren oder Verpressen.

Die gesamte Montage gemäss den Kundenbedürfnissen inklusive Testbetrieb erfolgt vor Ort.

Die gesamte Montage gemäss den Kundenbedürfnissen inklusive Testbetrieb erfolgt vor Ort.

Der lineare Aufbau der Stationen bietet eine hohe Flexibilität bezüglich Grösse und Anwendungsbereich. Die Linematic-Maschinen made in Sevelen stehen bei verschiedenen Kunden im Einsatz – in der Schweiz, in zahlreichen Ländern in Europa, an Produktionsstandorten von europäischen Unternehmen in Nordamerika und zunehmend auch in Asien. Der überwiegende Teil der Maschinen aus Sevelen wird exportiert, wie Linematic-Geschäftsführer Beat Frei und -Verwaltungsrat Hans Gmünder erklären.

Grosse Fertigungstiefe in der eigenen Hand

«Wir haben eine grosse Fertigungstiefe», betont Frei. Die Komponententeile werden bei Hutt in Deutschland gefertigt, individuelle Sonderanfertigungen auch in Sevelen selbst.

Die gesamte Montage der Produktionsmaschinen made in Sevelen erfolgt bei der Linematic selbst, inklusive der gesamten Mechanik und Elektrik. Die Maschinen werden für die Bearbeitung neuer Werkstoffe und neuer Präzisionsansprüche ständig verbessert. Kunden produzieren damit heute Produkte im Hundertstel-Millimeter-Bereich.

Wartung, Nachrüstung und Umbauten sind wichtig

Die Linematic AG erledigt für ihre Maschinen auch die Wartung, Ersatzteillieferung, Nachrüstung und Umbauten für die Fertigung neuer Produkte. Dieser Bereich macht heute rund ein Viertel des Umsatzes aus.

Im Unternehmen in Sevelen wird auch die Elektrik der Maschinen selbst gefertigt.

Im Unternehmen in Sevelen wird auch die Elektrik der Maschinen selbst gefertigt.

Mit Kontinuität und Weiterentwicklungen schafft es das Unternehmen seit Jahrzehnten, massgeschneiderte Maschinen für seine Kundschaft zu fertigen.

«Unser grösster Kunde hat heute 70 unserer Maschinen»

sagt Beat Frei. Das spricht für die Qualität der Arbeit und das grosse Know-how in Sevelen.

«Viele Kunden kommen mit einer Zeichnung vom Rohling und einem Fertigteil zu uns, und wir teilen dem Kunden mit, welche Spezifikationen er auf unserer Maschine benötigt, um dieses Teil bis zum fertigen Produkt zu bearbeiten»

schildert er. Dank der Mund-zu-Mund-Propaganda gewinnt die Linematic auch immer wieder neue Kunden.

Monatelange Arbeit für eine Maschine

Jedes Jahr werden hier im Durchschnitt mehr als 20 Sondermaschinen gefertigt. Dies nimmt gemäss dem Geschäftsführer pro Maschine mehrere Monate Arbeit in Anspruch, inklusive Testläufen im Langzeit-Probebetrieb.

Vor 40 Jahren in Buchs gegründet

Im Dezember 1979 hat die Geburtsstunde der Linematic AG geschlagen, damals noch in Buchs. Rudi Hutt hat 1966 zusammen mit einem Partner nahe Stuttgart begonnen, Montageanlagen und Längstaktmaschinen zu entwickeln und zu bauen. Der Unternehmer ist auf der Suche nach einem Produktionsstandort für Bearbeitungsmaschinen in der Schweiz auf die Region Werdenberg aufmerksam geworden. Hier fuhr er jeweils mit dem Auto durch, wenn er an den Pizol gefahren ist zum Skifahren. Nach sieben Jahren in Miete stand eine Erweiterung der Linematic AG an, doch das Unternehmen fand in Buchs keinen geeigneten Baugrund. Schliesslich wurde man in Sevelen fündig. Hier produziert die Linematic AG seit 1986 komplette Maschinen zum automatisierten Herstellen und Nachbearbeiten von Präzisionsteilen in grossen Serien. In zwei Ausbauschritten wurde das Firmengebäude an der Schildstrasse 10 in Sevelen erweitert, zuerst der Bürotrakt, dann die mechanische Werkstätte. Rudi Hutt und seine Frau Hildegard sind noch immer Eigentümer und Geschäftsführer der Hutt-Gruppe, zu der neben Hutt im deutschen Winterberg und der Linematic AG in Sevelen weitere Tochterunternehmen gehören. Heute sind auch die zweite und die dritte Generation Hutt im Familienunternehmen tätig. Die Gruppe beschäftigt an verschiedenen Standorten 140 Mitarbeitende, 19 davon arbeiten bei der Linematic AG in Sevelen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.