Schweizer Meisterschaften
Drei Ringer aus der Region sichern sich in ihren Gewichtsklassen nationale Titel

Tinio Ritter, Annatina Lippuner (beide RC Oberriet-Grabs) sowie Marc Dietsche (RS Kriessern) durften sich über Gold freuen.

Drucken
Die RCOG-Delegation trat die Heimreise mit vier Medaillen im Gepäck an.

Die RCOG-Delegation trat die Heimreise mit vier Medaillen im Gepäck an.

Bild: PD

(mz/dip) Zum ersten Mal fand letzten Samstag eine Schweizer Meisterschaft in der Hauptstadt statt. Die Wrestling Academy Bern organisierte die Freistil- Meisterschaft der Kadetten und Aktiven ein. Mit dabei auch eine motivierte Auswahl an Ringern vom RC Oberriet-Grabs, welche sich gut in Szene setzten: Zwei von ihnen wurden Schweizer Meister, dazu gab es je einmal Silber und Bronze.

Souveräner Finalsieg von Tinio Ritter

Bei den Kadetten standen sieben RCOG-Nachwuchskämpfer im Einsatz. Dabei sorgte Tinio Ritter bis 42 kg mit einer starken Leistung für den ersten Höhepunkt. Ritter gelang es im Final, seinen Gegner beim Stand von 12:0-Punkten sogar noch zu schultern, und krönte sich dadurch souverän zum Schweizer Meister. Noah Sprecher rangierte sich bis 53 kg knapp hinter den Diplomrängen. Trotz Schultersieg im zweiten Kampf und einer knappen Startniederlage reichte es für den Werdenberger nur für den siebten Rang.

Niklas Eugster bewältigte im Feld bis 60 kg ein ordentliches Ausdauerprogramm. Gleich sechsmal musste er auf die Matte treten, wovon viermal seine Hand gehoben wurde. Daraus folgten für Eugster der undankbare vierte Platz und wertvolle Kampferfahrungen. Roman Kehl gewann im selben Gewicht zwar seine erste Begegnung, musste dann jedoch verletzungsbedingt den Wettkampf beenden. Wie Eugster musste auch Sirin Ritter mit dem vierten Platz vorliebnehmen. Zwei Siege und ebenso zwei Niederlagen führten zu dieser Rangierung bis 66 kg. Stefan Kobler und Janis Eugster schieden beide nach zwei Niederlagen im selben Gewicht früh aus.

Marc Dietsche wurde seiner Favoritenrolle gerecht

Bei den Aktiven traten Janis und Dominik Steiger für den RCOG an. Janis Steiger, welcher bereits vergangenes Wochenende bei den Junioren eine Silbermedaille gewann, konnte sich erneut über ein starkes Turnier freuen. Mit zwei Siegen bis 65 kg kämpfte sich der Montlinger bis in den Final vor. Dort musste er sich dann Michael Bucher von der RS Freiamt geschlagen geben. Doch eine Silbermedaille an Schweizer Meisterschaften bei den Aktiven ist für den Junior eine hervorragende Leistung. Dominik Steiger trat bis 80 kg an, wobei zwei knappe Niederlagen für das vorzeitige Ausscheiden sorgten.

Ausserdem im Einsatz bei den Aktiven stand auch der Seveler Marc Dietsche, der für die RS Kriessern an den Start geht. Dietsche wurde seiner Favoritenrolle in der Gewichtsklasse bis 75 kg, die mit 16 Startern das grösste Teilnehmerfeld aufwies, gerecht und sicherte sich den Meistertitel. Allerdings war die Goldmedaille kein Selbstläufer, denn gegen den aufstrebenden Mansur Mavlaev von den RCW-Lions behielt Marc Dietsche nach zähem Kampf nur knapp die Oberhand.

Jubel bei den RCOG-Ringerinnen

Gleich vier Kämpferinnen vom RC Oberriet-Grabs traten bei den Frauen an. Im leichtesten Gewicht bis 50 kg rangierten sich Ursina Lippuner, Lia Vetsch und Yara Vetsch geschlossen auf den Plätzen drei, vier und fünf. Annatina Lippuner sorgte mit zwei Siegen für einen weiteren Höhepunkt. Souverän gewann die Schwester von Ursina bis 55 kg Gold und rundete ein gutes Mannschaftsergebnis entsprechend ab.

Die letzte Schweizer Meisterschaft in diesem Kalenderjahr findet kommenden Samstag in Willisau statt. Dabei werden noch die Kadetten und Aktiven im Greco antreten.

Aktuelle Nachrichten